Börsenbericht SDax
SDax kommt nicht voran - Ferratum OYJ gewinnt deutlich

Die Anteilseigner von SDax-Werten verzeichnen nach Börsenschluss des Montags minimale Gewinne. Die Liste der Tops wird angeführt von Ferratum OYJ, Scout24 und Wacker Neuson.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 9.370 Punkten und damit auf dem Niveau des gestrigen Börsenschlusses. 50 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 50 Prozent eine negative Entwicklung. Während der MDax ebenfalls mit 0,57 Prozent zulegt, verliert der TecDax 0,22 Prozent. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Schaeffler mit 4,71 Millionen Euro Umsatz, Grammer mit 3,25 Millionen Euro und Kloeckner mit 3,15 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Ferratum OYJ mit 3,64 Prozent, Scout24 mit 2,96 Prozent und des Maschinenbauers Wacker Neuson mit 2,25 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Arzneimittel-Herstellers Biotest mit 3,00 Prozent, des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 2,64 Prozent und des Baukonzerns Braas Monier Building Group mit 2,60 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Ferratum OYJ. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 20,94 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 3,64 Prozent verbessern.

Die Aktie Scout24, die beim letzten Börsenschluss mit 34,98 Euro notierte, zeigt mit 2,96 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 36,02 Euro eine positive Entwicklung.

Um 2,25 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Wacker Neuson. Aktuell gewinnt der Wert des Maschinenbauers klare 34 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,87 Euro. Zuletzt wird Wacker Neuson mit 15,20 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Biotest. Aktuell fällt die Aktie des Pharmaunternehmens auf den Stand von 15,34 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 3 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von Stabilus können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Gasdruckfederspezialisten klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 47,55 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,64 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 2,60 Prozent geht es mit dem Kurs von Braas Monier Building Group. Aktuell verliert der Wert des Baukonzerns, der am vorigen Börsentag mit 25,56 Euro aus dem Handel gegangen ist, 67 Cent (2,6 Prozent). Zuletzt wird Braas Monier Building Group mit 24,90 Euro notiert.

Analysten-Report

06.06.2016 Baader Bank belässt SGL Group auf 'Buy' - Ziel 15 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für SGL Group nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Der Kohlenstoff-Spezialist dürfte für seine soeben verselbstständigte Sparte Performance Products durch einen Komplett- oder Teilverkauf einen zufriedenstellenden Wert herausschlagen, zeigte sich Analyst Christian Obst in einer Studie vom Montag überzeugt. Dies beinhalte, dass keine Abschreibungen auf den Buchwert nötig werden sollten und der Konzern danach nahezu schuldenfrei sei./tav/la

03.06.2016 Commerzbank belässt Hornbach Holding auf 'Buy' - Ziel 74,90 Euro
Die Commerzbank hat Hornbach Holding nach einer Unternehmenspräsentation auf "Buy" mit einem Kursziel von 74,90 Euro belassen. Analyst Jürgen Elfers sieht 2016/17 in einer Studie vom Freitag als weiteres Übergangsjahr. Die Onlinestrategie der Hornbach-Baumärkte lobte der Experte./ag/gl

03.06.2016 HSBC hebt Ziel für TLG Immobilien auf 22 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für TLG Immobilien von 20 auf 22 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Gewinndynamik sei weiter hoch, schrieb Analyst Thomas Martin in einer Branchenstudie vom Freitag. Er prognostiziert für dieses Jahr eine Steigerung des operativen Ergebnisses (FFO1) von 16,3 Prozent./ajx/gl

03.06.2016 HSBC belässt Hamborner Reit auf 'Buy' - Ziel 11,20 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat Hamborner Reit auf "Buy" mit einem Kursziel von 11,20 Euro belassen. Zukäufe sorgten bei dem Immobilienkonzern für eine weiterhin hohe Gewinndynamik, schrieb Analyst Thomas Martin in einer Branchenstudie vom Freitag./ajx/gl

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%