Börsenbericht SDax
SDax kommt nicht voran - SHW mit deutlichen Kursgewinnen

Der SDax verzeichnet nach Handelsschluss des Montags geringfügige Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von SHW, SAF Holland und Ströer Media.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.592 Punkten und damit 0,13 Prozent im Plus. Insgesamt sind 46 Prozent der Werte im Plus und 54 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der TecDax mit 0,37 Prozent und der MDax mit 0,68 Prozent. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Ströer Media mit 15,08 Millionen Euro Umsatz, VTG mit 4,05 Millionen Euro und Grammer mit 3,54 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Pumpen-Spezialisten SHW mit 5,21 Prozent, des LKW-Zulieferers SAF Holland mit 4,24 Prozent und des Außenwerbunganbieters Ströer Media mit 3,47 Prozent Zuwachs. Am wenigsten freuen können sich die Anleger der Industrie-Holding Gesco mit 3,14 Prozent, SIXT LEASING mit 3,05 Prozent und der Modefirma Tom Tailor Holding mit 2,60 Prozent Verlust.

Tops

Die Anleger von SHW können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Bremsscheiben-Herstellers den aktuellen Stand von 22,71 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,21 Prozent zulegen.

Der Wert des LKW-Zulieferers SAF Holland gehört heute mit einem Anstieg von 4,24 Prozent auch zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 13,33 Euro kann sich das Papier des LKW-Zulieferers um klare 56,50 Cent auf 13,89 Euro verbessern. Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für SAF-Holland von 13,60 auf 16,00 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Der Lkw-Zulieferer sei in attraktiven Endmärkten stark positioniert, auf denen die Aussichten weiterhin gut seien, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer am Montag veröffentlichten Studie. Das SDax-Unternehmen profitiere von der hohen Anzahl eingebauter Lkw-Produkte in Europa und den USA. Umsatz und Ergebnisse sollten in den kommenden zwei Jahren weiter steigen. Zudem sei die Bewertung der Aktie sehr attraktiv.

Bergauf geht es heute ebenfalls mit dem Wert von Ströer Media. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Werbeflächenvermarkters 1,65 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 47,37 Euro und macht damit deutliche 3,47 Prozent gut. Zuletzt wurde Ströer Media mit 49,01 Euro gehandelt.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Gesco. Bis zur Stunde verliert der Wert der Industriegruppe deutliche 2,11 Euro und notiert mit 3,14 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 67,11 Euro. Zuletzt wird Gesco mit 65,00 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von SIXT LEASING. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 18,63 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,05 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Tom Tailor Holding können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Bekleidungsherstellers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 6,19 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,60 Prozent verschlechtert. Die Baader Bank hat die Einstufung für Tom Tailor vor Zahlen zum dritten Quartal auf " Hold" mit einem Kursziel von 6,50 Euro belassen. Die Modekette dürfte den Umsatz um lediglich 0,9 Prozent gesteigert haben, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Montag. Das operative Ergebnis (Ebita) sollte jedoch um rund 13 Prozent gesunken sein.

Analysten-Report

12.10.2015 Warburg Research belässt Bertrandt auf 'Buy' - Ziel 140 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Bertrandt auf " Buy" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Der Entwicklungsdienstleister habe noch keine negativen Auswirkungen des VW-Skandals verzeichnet, schrieb Analyst Björn Voss in einer Studie vom Montag. Der Experte sieht das Unternehmen zwar anders als einige Kollegen vor dem Hintergrund des Diesel-Abgasskandals nicht besonders optimistisch. Er unterstrich jedoch seine ohnehin positive Einschätzung des Kerngeschäfts./ag/ajx

12.10.2015 Berenberg belässt Hornbach Holding auf 'Buy' - Ziel 99,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für die Hornbach Holding nach einer Investorenveranstaltung auf " Buy" mit einem Kursziel von 99,50 Euro belassen. Ihre positive Einschätzung sei bestätigt worden, schrieb Analystin Anna Patrice in einer Studie vom Montag. In einem schwierigen Markt sei Hornbach der am besten positionierte Baumarktkonzern./ajx/das

12.10.2015 Equinet hebt Ziel für SAF-Holland auf 16 Euro - 'Buy'
Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für SAF-Holland von 13,60 auf 16,00 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Der Lkw-Zulieferer sei in attraktiven Endmärkten stark positioniert, auf denen die Aussichten weiterhin gut seien, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer am Montag veröffentlichten Studie. Das SDax-Unternehmen profitiere von der hohen Anzahl eingebauter Lkw-Produkte in Europa und den USA. Umsatz und Ergebnisse sollten in den kommenden zwei Jahren weiter steigen. Zudem sei die Bewertung der Aktie sehr attraktiv./ajx/tav

12.10.2015 Goldman senkt Ziel für Braas Monier auf 31 Euro - 'Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Braas Monier von 32,20 auf 31,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Analystin Irene Song kürzte ihre Gewinnschätzungen für den Bedachungsspezialisten in einer Studie vom Montag um bis zu 5 Prozent./ag/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%