Börsenbericht SDax
SDax positiv gestimmt - Deutz legt dramatisch zu

Die Aktionäre von SDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Montags minimale Gewinne. Die Liste der Tops wird angeführt von Deutz, Tele Columbus und Gerry Weber.

FrankfurtDer SDax notiert derzeit bei 8.947 Punkten und hat damit 0,61 Prozent gewonnen. 64 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 36 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 1,26 Prozent als auch der MDax mit 0,56 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Ströer Media mit 6,92 Millionen Euro Umsatz, Bertrandt mit 2,99 Millionen Euro und Grammer mit 2,75 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Motorenproduzenten Deutz mit 6,83 Prozent, des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus mit 3,69 Prozent und des Bekleidungskonzerns Gerry Weber mit 3,48 Prozent Kursgewinn. Die größten Verlierer sind die Aktien des Baukonzerns Braas Monier Building Group mit 2,73 Prozent, des Großküchendienstleisters Rational mit 1,63 Prozent und des Eisenbahndienstleisters Vossloh mit 1,11 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Deutz. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Motorenproduzenten 23,30 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 3,41 Euro und macht damit sehr klare 6,83 Prozent gut. Zuletzt wurde Deutz mit 3,65 Euro gehandelt.

Der Anteilschein des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus gehört heute mit einem Plus von 3,69 Prozent gleichermaßen zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 8,43 Euro kann sich das Papier des Kabelnetzbetreibers um klare 31,10 Cent auf 8,74 Euro verbessern.

Die Aktionäre von Gerry Weber können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Modekonzerns den aktuellen Stand von 15,33 Euro und kann damit ebenso im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,48 Prozent zulegen.

Flops

Die Aktie des Baustoff-Unternehmens Braas Monier Building Group gehört mit einem Minus von 2,73 Prozent zu den deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 23,80 Euro hat sie sich um 65,00 Cent auf 23,15 Euro verschlechtert. Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Braas Monier vor Zahlen auf " Overweight" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Analystin Elodie Rall senkte ihre operative Ergebnisprognose für das Gesamtjahr in einer Studie vom Montag um 4 Prozent. Die Trends in Europa hätten sich auch für den auf Dächer spezialisierten Baustoffkonzern verschlechtert.

Nach unten geht es heute auch mit dem Wert von Rational. Bis zur Stunde verliert der Wert des Großküchenherstellers klare 5,90 Euro und notiert mit 1,63 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 361,05 Euro. Zuletzt wird Rational mit 355,15 Euro gehandelt. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Rational vor der Zahlenvorlage auf " Hold" mit einem Kursziel von 340 Euro belassen. Der Großküchenausstatter sollte sich zwar auf Umsatzebene im dritten Quartal solide entwickelt haben, doch dürfte das operative Ergebnis (Ebit) stagnieren, schrieb Analyst Henning Breiter in einer Studie vom Montag. Der Grund sei allerdings ein durch günstige Währungseffekte aufgeblähtes Vorjahresergebnis. Der Experte zeigte sich aber wegen der recht hohen Bewertung besorgt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Vossloh. Aktuell fällt die Aktie des Schienen- und Weichenherstellers auf den Stand von 66,21 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um unwesentliche 1,11 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

02.11.2015 Hauck & Aufhäuser belässt Rational auf 'Hold' - Ziel 340 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Rational vor der Zahlenvorlage auf " Hold" mit einem Kursziel von 340 Euro belassen. Der Großküchenausstatter sollte sich zwar auf Umsatzebene im dritten Quartal solide entwickelt haben, doch dürfte das operative Ergebnis (Ebit) stagnieren, schrieb Analyst Henning Breiter in einer Studie vom Montag. Der Grund sei allerdings ein durch günstige Währungseffekte aufgeblähtes Vorjahresergebnis. Der Experte zeigte sich aber wegen der recht hohen Bewertung besorgt./tav/das

02.11.2015 Warburg Research hebt KWS Saat auf 'Buy' und Ziel auf 340 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat KWS Saat nach endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014/15 von " Hold" auf " Buy" hochgestuft und das Kursziel von 303 auf 340 Euro angehoben. Die endgültigen Zahlen hätten die vorläufigen Ergebnisse bestätigt, schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer Studie vom Montag. Der Saatguthersteller dürfte im neuen Geschäftsjahr das obere Ende seiner Ziele erreichen. Er habe seine Gewinnschätzungen angehoben./mzs/mis

02.11.2015 JPMorgan belässt Braas Monier auf 'Overweight' - Ziel 28 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Braas Monier vor Zahlen auf " Overweight" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Analystin Elodie Rall senkte ihre operative Ergebnisprognose für das Gesamtjahr in einer Studie vom Montag um 4 Prozent. Die Trends in Europa hätten sich auch für den auf Dächer spezialisierten Baustoffkonzern verschlechtert./ag/das

02.11.2015 Equinet belässt Baywa auf 'Buy' - Ziel 40 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Baywa vor Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Analyst Michael Schäfer erwartet laut einer Studie vom Montag eine solide Bilanz für ein allerdings untypisches drittes Quartal. Das Geschäft mit Erneuerbaren Energien dürfte im ersten Halbjahr verlorenen Boden gutmachen und das operative Konzernergebnis des Agrarhandelskonzerns angeschoben haben./tav/mis

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%