Börsenbericht SDax SDax positiv gestimmt - Steinhoff International legte dramatisch zu

Der SDax notierte am Dienstag bei Handelsschluss wenige Gewinne. Am besten performten Steinhoff International, Hamburger Hafen und Logistik und Hypoport.
Update: 17.04.2018 - 17:45 Uhr
SDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer SDax notierte bei Börsenschluss bei 12.298 Punkten und hatte damit 0,8 Prozent gewonnen. 82 Prozent der Aktien zeigten bei Börsenschluss eine positive und 18 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 1,65 Prozent als auch der MDax mit 1,54 Prozent verbuchten bei Handelsschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Kloeckner mit 6,47 Millionen Euro Umsatz, Deutz mit 6,01 Millionen Euro und Deutsche Beteiligungs AG mit 5,23 Millionen Euro.

Am meisten gewannen bei Handelsende die Anteilscheine Steinhoff International mit 16,06 Prozent, des Hafenbetreibers Hamburger Hafen und Logistik mit 2,78 Prozent und des Finanzdienstleisters Hypoport mit 2,77 Prozent Anstieg. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus mit 2,09 Prozent, des Versandhändlers Takkt mit 1,28 Prozent und des Automobilzulieferers Bertrandt mit 0,92 Prozent Verlust.

Tops

Der Anteilschein Steinhoff International gehörte bei Ende des Parketthandels mit einem Anstieg von 16,06 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 14 Cent konnte sich das Papier um überdeutliche 2 Cent auf 16 Cent verbessern.

Die Anteilseigner von Hamburger Hafen und Logistik-Aktien konnten sich freuen. Bei Ende des Parketthandels erreichte das Papier des Hafenlogistikkonzerns den Stand von 19,93 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,78 Prozent zulegen.

Um 2,77 Prozent aufwärts ging es bis zum Ende des Handelstages mit dem Hypoport-Kurs. Bei Handelsschluss gewann der Wert des Finanzdienstleisters klare 4,00 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 144,60 Euro. Zuletzt wurde Hypoport mit 148,60 Euro gehandelt.

Flops

Nach unten um 2,09 Prozent ging es mit dem Kurs von Tele Columbus-Aktien. Bis zum Börsenschluss verlor der Wert des Kabelnetzbetreibers, der am vorigen Börsentag mit 8,15 Euro aus dem Handel gegangen ist, 17 Cent (2,09 Prozent). Zuletzt wurde Tele Columbus mit 7,98 Euro notiert.

Enttäuschung bei den Anlegern des Takkt-Wertpapieres. Bis zum Ende des Parketthandels fiel die Aktie des Unternehmensausstatters auf den Stand von 18,48 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,28 Prozent verschlechtert.

Unmerklich bergab geht es ebenso mit dem Bertrandt-Kurs. Bis zum Handelsschluss verlor der Wert des Entwicklungsdienstleisters, der beim letzten Börsenschluss mit 92,25 Euro notierte, 85 Cent (0,92 Prozent). Zuletzt wird Bertrandt mit 91,40 Euro gehandelt.

Analysten-Report

16.04.2018 Warburg Research senkt Puma SE auf 'Hold' - Ziel 450 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat Puma SE von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 430 auf 450 Euro angehoben. Die jüngst vorgelegten Ergebnisse zeigten eine beeindruckende Dynamik, schrieb Analyst Jörg Frey in einer am Montag vorliegenden Studie. Allerdings dürfte der Aktienüberhang nun in den Fokus rücken. Im Januar hatte der bisherige Puma-Mehrheitseigner Kering angekündigt, den Großteil seiner Aktien zu verkaufen. Der Streubesitz steigt im Zuge dessen auf 55 Prozent und Frey rechnet mit Verkäufen gerade von Seiten französischer ETFs./ag/mis Datum der Analyse: 16.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.04.2018 Warburg Research belässt Deutz auf 'Buy' - Ziel 9,60 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Deutz nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 9,60 Euro belassen. Der Motorenbauer sei stark ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Alexander Wahl in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Ergebnisse hätten die Profitabilitätsstory bestätigt./ag/la Datum der Analyse: 13.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.04.2018 Goldman senkt Ziel für Hapag-Lloyd auf 30,50 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Hapag-Lloyd nach Jahreszahlen von 31 auf 30,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Patrick Creuset kürzte in einer am Montag vorliegenden Studie seine operativen Gewinnschätzungen (Ebitda) bis 2022 um jährlich 1 Prozent. Er begründete dies mit einem etwas höher erwarteten Kostenanstieg bei der Reederei, etwa durch den schwachen US-Dollar sowie höhere Treibstoffkosten./tih/he Datum der Analyse: 16.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.04.2018 Kepler Cheuvreux belässt Deutz auf 'Buy' - Ziel 10 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Deutz nach Eckdaten für das erste Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Der Motorenbauer habe hervorragende Resultate vorgelegt, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Experte hob vor allem einen starken Auftragseingang hervor. Die Geschäfte liefen schwungvoll./mis/bek Datum der Analyse: 16.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%