Börsenbericht SDax
SDax trübt sich ein - MLP im Sturzflug

Nach Handelsschluss verbuchen die Anteilseigner am Dienstag im SDax unwesentliche Rückgänge. Die Liste der Tops wird angeführt von Borussia Dortmund, VTG und Bertrandt.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 11.266 Punkten und hat damit 0,5 Prozent nachgegeben. 34 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 66 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,68 Prozent als auch der MDax mit 0,97 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina mit 9,36 Millionen Euro Umsatz, Kloeckner mit 5,37 Millionen Euro und Biotest mit 4,72 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Bundesligists Borussia Dortmund mit 2,80 Prozent, des Waggonvermieters VTG mit 2,50 Prozent und des Automobilzulieferers Bertrandt mit 2,12 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Versicherungsvermittlers MLP mit 4,02 Prozent, BET-AT-HOME mit 3,55 Prozent und der Tippspiel-Plattform Zeal Network mit 3,48 Prozent Verlust.

Tops

Um 2,8 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Borussia Dortmund. Aktuell gewinnt der Wert des Fußballvereins klare 18 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 6,25 Euro. Zuletzt wird Borussia Dortmund mit 6,43 Euro gehandelt.

Die Anteilseigner von VTG können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Waggonvermieters den aktuellen Stand von 32,96 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,5 Prozent zulegen.

Der Anteilschein des Automobilzulieferers Bertrandt gehört heute mit einem Zuwachs von 2,12 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 83,01 Euro kann sich das Papier des Automobilzulieferers um klare 1,76 Euro auf 84,77 Euro verbessern.

Flops

Abwärts um 4,02 Prozent geht es mit dem Kurs von MLP. Aktuell verliert der Wert des Versicherungsvermittlers, der am vorigen Börsentag mit 6,27 Euro aus dem Handel gegangen ist, 25 Cent (4,02 Prozent). Zuletzt wird MLP mit 6,02 Euro notiert.

Die Aktie BET-AT-HOME gehört mit einer negativen Entwicklung von 3,55 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 149,50 Euro hat sie sich um 5,30 Euro auf 144,20 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Zeal Network. Bis zur Stunde verliert der Wert des Lottoanbieters klare 92 Cent und notiert mit 3,48 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 26,47 Euro. Zuletzt wird Zeal Network mit 25,55 Euro gehandelt.

Analysten-Report

06.06.2017 Hauck & Aufhäuser belässt Koenig & Bauer auf 'Buy' - Ziel 82 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Koenig & Bauer Nach mehreren Investorenveranstaltungen auf "Buy" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Die Roadshows in Großbritannien hätten seine Auffassung gestärkt, dass der Druckmaschinenhersteller erhebliches Gewinnsteigerungspotenzial berge, schrieb Analyst Henning Breiter in einer Studie vom Dienstag. Zudem weise die unterbewertete Aktie substanzielles Aufwärtspotenzial auf./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

06.06.2017 Berenberg belässt Hamborner Reit auf 'Buy' - Ziel 12,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Hamborner Reit auf "Buy" mit einem Kursziel von 12,50 Euro belassen. Die jüngsten Zukäufe steigerten die Qualität des Immobilienportfolios, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Dienstag. Angesichts einer Dividendenrendite von rund 5 Prozent sei die Aktie derzeit attraktiv bewertet./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

06.06.2017 SocGen belässt SGL Group auf 'Buy' - Ziel 12 Euro
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Aktien der SGL Group nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Der Kohlenstoffspezialist habe mit Blick auf den Schuldenabbau sowie in puncto Wachstumsmöglichkeiten optimistisch geklungen, schrieb Analyst Sebastian Ubert in einer Studie vom Dienstag./mis/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

06.06.2017 Warburg Research belässt Rocket Internet auf 'Buy' - Ziel 37 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Rocket Internet nach der Ankündigung des Börsengangs der Beteiligung Delivery Hero auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Dieser Schritt sowie der geplante Börsengang eines US-Wettbewerbers der Rocket-Beteiligung HelloFresh untermauerten den positiven Anlagehintergrund, schrieb Analyst Lucas Boventer in einer Studie vom Dienstag./mis/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%