Börsenbericht SDax
SDax trübt sich ein - VTG gewinnt deutlich

Nach Handelsschluss verzeichnen die Aktionäre am Donnerstag im SDax unwesentliche Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute VTG, und .

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 9.231 Punkten und damit 0,51 Prozent im Minus. Insgesamt sind 44 Prozent der Werte im Plus und 56 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,67 Prozent als auch der MDax mit 0,83 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Kloeckner mit 7,70 Millionen Euro Umsatz, Elringklinger mit 7,18 Millionen Euro und Grammer mit 3,61 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Eisenbahndienstleisters VTG mit 8,95 Prozent, mit 4,44 Prozent und mit 1,98 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine Ferratum OYJ mit 4,04 Prozent, des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus mit 3,69 Prozent und des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 3,68 Prozent Verlust.

Tops

Um 8,95 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von VTG. Aktuell gewinnt der Wert des Eisenbahndienstleisters deutlich spürbare 2,24 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 24,97 Euro. Zuletzt wird VTG mit 27,20 Euro gehandelt.

Die Aktie , die beim letzten Börsenschluss mit 10,80 Euro notierte, zeigt mit 4,44 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 11,28 Euro eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von . Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 59,75 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,98 Prozent verbessern.

Flops

Die Aktie Ferratum OYJ gehört mit einer negativen Entwicklung von 4,04 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 16,10 Euro hat sie sich um 65 Cent auf 15,45 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Tele Columbus. Bis zur Stunde verliert der Wert des Kabelnetzbetreibers deutliche 30 Cent und notiert mit 3,69 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 7,99 Euro. Zuletzt wird Tele Columbus mit 7,69 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Stabilus. Aktuell fällt die Aktie des Gasdruckfederspezialisten auf den Stand von 51,05 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,68 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

13.10.2016 Goldman hebt Klöckner & Co auf 'Neutral' und Ziel auf 11,50 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Klöckner & Co von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 9,20 auf 11,50 Euro angehoben. Die europäischen Stahlkonzerne dürften sich im dritten Quartal stark entwickelt haben, schrieb Analyst Eugene King in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Dies sollte nach der weit überdurchschnittlichen Kursentwicklung der Sektorwerte im laufenden Jahr aber weitgehend eingepreist sein. Anleger dürften vor allem auf die Ausblicke der Unternehmen auf das laufende vierte Quartal und auf 2017 achten./edh/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.10.2016 Oddo Seydler belässt Borussia Dortmund auf 'Buy' - Ziel 6 Euro
Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Einstufung für Borussia Dortmund nach Veröffentlichung der Jahreszahlen und des Geschäftsausblicks auf "Buy" mit einem Kursziel von 6 Euro belassen. Der Ausblick des Fußball-Bundesligisten erscheine abermals extrem konservativ, schrieb Analyst Marcus Silbe in einer Studie vom Donnerstag. Die Aufwärtsdynamik der Aktie sei intakt./mis/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.10.2016 Warburg Research belässt Amadeus Fire auf 'Buy' - Ziel 82 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Amadeus Fire vor Zahlen zum dritten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Der Umsatz des Personaldienstleisters dürfte um 0,6 Prozent gestiegen sein, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer Studie vom Donnerstag. Für den Gewinn je Aktie rechnet er mit einem Rückgang von 16 Prozent./edh/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.10.2016 Commerzbank belässt Zooplus auf 'Buy' - Ziel 160 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Zooplus vor den für den 20. Oktober erwarteten Eckdaten zum dritten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 160 Euro belassen. Der Wachstumstrend beim Onlinehändler für Haustierbedarf dürfte sich fortsetzen, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Mittwoch. Er rechne mit einem Umsatzanstieg um 30 Prozent./tav/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%