Börsenbericht SDax: SDax-Werte laufen schlechter - ADO Properties S.A. NPV verliert deutlich

Börsenbericht SDax
SDax-Werte laufen schlechter - ADO Properties S.A. NPV verliert deutlich

Die Anteilseigner von SDax-Werten realisieren nach Handelsschluss des Dienstags minimale Verluste. Die Liste der Tops wird angeführt von König & Bauer, WCM BETEIL.U.GRUNDBESITZ AG und SAF Holland.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 7.884 Punkten und hat damit 0,70 Prozent nachgegeben. 38 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 62 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 1,20 Prozent als auch der MDax mit 0,65 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Heidelberger Druckmaschinen mit 3,68 Millionen Euro Umsatz, Rational mit 3,06 Millionen Euro und König & Bauer mit 3,06 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 4,06 Prozent, WCM BETEIL.U.GRUNDBESITZ AG mit 3,68 Prozent und des LKW-Zulieferers SAF Holland mit 2,79 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine ADO Properties S.A. NPV mit 7,85 Prozent, des Finanzdienstleisters HYPOPORT mit 6,89 Prozent und Ferratum OYJ mit 3,75 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von König & Bauer. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Druckmaschinenherstellers den aktuellen Stand von 27,58 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 4,06 Prozent verbessern.

Die Aktie WCM BETEIL.U.GRUNDBESITZ AG, die beim letzten Börsenschluss mit 2,61 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 3,68 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 2,71 Euro auch eine positive Entwicklung.

Um 2,79 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von SAF Holland. Aktuell gewinnt der Wert des LKW-Zulieferers klare 27,60 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 9,91 Euro. Zuletzt wird SAF Holland mit 10,19 Euro gehandelt. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für SAF-Holland von 19 auf 18 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Angesichts des Gegenwinds vom Lkw-Markt in den USA reduzierte Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Dienstag seine Prognosen für den Umsatz und das operative Ergebnis (Ebit) leicht. Allerdings erschienen die Aktien des Lkw-Zulieferers wenig ambitioniert bewertet und der Anlagehintergrund bleibe grundsolide. Zudem hob Glowa die attraktive Dividendenrendite hervor.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von ADO Properties S.A. NPV. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 24,41 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr deutliche 7,85 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von HYPOPORT können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Finanzdienstleisters sehr klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 59,01 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 6,89 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 3,75 Prozent geht es mit dem Kurs von Ferratum OYJ. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 23,98 Euro aus dem Handel gegangen ist, 90,00 Cent (3,75 Prozent). Zuletzt wird Ferratum OYJ mit 23,08 Euro notiert.

Analysten-Report

16.02.2016 Lampe belässt Hamborner Reit auf 'Kaufen' - Ziel 11,50 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Hamborner Reit nach vorläufigen Zahlen für 2015 auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 11,50 Euro belassen. Die Kennziffern des Immobilienkonzerns seien besser als gedacht ausgefallen, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Dienstag. Insbesondere der höher als erwartete Substanzwert stütze seine positive Einschätzung./ajx/la

16.02.2016 Hauck & Aufhäuser senkt Ziel für SAF-Holland auf 18 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für SAF-Holland von 19 auf 18 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Angesichts des Gegenwinds vom Lkw-Markt in den USA reduzierte Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Dienstag seine Prognosen für den Umsatz und das operative Ergebnis (Ebit) leicht. Allerdings erschienen die Aktien des Lkw-Zulieferers wenig ambitioniert bewertet und der Anlagehintergrund bleibe grundsolide. Zudem hob Glowa die attraktive Dividendenrendite hervor./la/ajx

16.02.2016 Lampe senkt Ziel für Amadeus Fire auf 68 Euro - 'Halten'
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Amadeus Fire von 73 auf 68 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Halten" belassen. Die Unternehmensprognosen des Personaldienstleisters für 2016 seien zurückhaltender ausgefallen als von ihm erwartet, schrieb Analyst Christoph Schlienkamp in einer Studie vom Dienstag./ajx/la

16.02.2016 Lampe belässt Capital Stage auf 'Kaufen' - Ziel 10,60 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Capital Stage nach angekündigter Akquisition mehrerer italienischer Solarparks auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 10,60 Euro belassen. Er begrüße die Portfolio-Erweiterung des Investors in Solar- und Windparks, schrieb Analyst Christoph Schlienkamp in einer Studie vom Dienstag./ajx/la

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%