Börsenbericht SDax
SDax-Werte laufen schlechter

Bei Börsenschluss notierte der SDax-Index am Mittwoch unwesentliche Rückgänge. Am besten performten Cewe, Borussia Dortmund und Bertrandt.

FrankfurtDer SDax notierte beim Handelsende bei 11.726 Punkten und hatte damit 0,33 Prozent verloren. 32 Prozent der Aktien zeigten bei Börsenschluss eine positive und 68 Prozent eine negative Entwicklung. Ebenso verlor der TecDax mit 0,33 Prozent, während bei Handelsende der MDax 0,15 Prozent gewann. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Kloeckner mit 7,97 Millionen Euro Umsatz, Rocket Internet mit 4,35 Millionen Euro und Zooplus mit 4,05 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsende die Anteilseigner des Digitalfotokonzerns Cewe mit 2,44 Prozent, des Bundesligists Borussia Dortmund mit 1,52 Prozent und des Entwicklungsdienstleisters Bertrandt mit 1,27 Prozent Anstieg. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien Adler mit 2,53 Prozent, des LKW-Zulieferers SAF Holland mit 2,51 Prozent und des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 2,33 Prozent Rückgang.

Tops

Bergauf ging es mit dem Cewe-Wertpapier. Bei Ende des Parketthandels gewann die Aktie des Fotounternehmens 1,78 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 73,10 Euro und machte damit deutliche 2,44 Prozent gut. Zuletzt wurde Cewe mit 74,88 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern des Borussia Dortmund-Anteilscheines. Beim Handelsende konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Bundesligists den Stand von 8,07 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 1,52 Prozent verbessern.

Die Aktie des Automobil- und Luftfahrtzulieferers Bertrandt, die beim letzten Börsenschluss mit 77,27 Euro notierte, zeigte mit 1,27 Prozent Plus und einem Kurswert von 78,25 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Die Anleger des Adler-Anteilscheines konnten sich nicht freuen. Bis zum Ende des Handelstages gab die Aktie deutlich nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 12,93 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,53 Prozent verschlechtert.

Abwärts ging es heute mit dem SAF Holland-Kurs. Bis zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Nutzfahrzeug-Zulieferers klare 44 Cent und notierte mit 2,51 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 17,50 Euro. Zuletzt wurde SAF Holland mit 17,06 Euro gehandelt.

Die Aktie des Druckmaschinenherstellers König & Bauer gehörte mit einem Minus von 2,33 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 66,84 Euro hatte sie sich um 1,56 Euro auf 65,28 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

20.09.2017 Warburg Research hebt Ziel für Aroundtown Property - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für den SDax-Neuling Aroundtown Property von 6,00 auf 6,60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Damit sei der größte börsennotierte Spezialist für Gewerbeimmobilien nun in dem Nebenwerteindex notiert, schrieb Analyst Moritz Rieser in einer Studie vom Mittwoch. Basierend auf der Streubesitz-Marktkapitalisierung liege das Unternehmen aber bereits auf MDax-Niveau./ag/ajx Datum der Analyse: 20.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.09.2017 Goldman belässt Aroundtown Property auf 'Conviction Buy List'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie des SDax-Aufsteigers Aroundtown Property nach einem Besuch mehrerer Gewerbeimmobilien-Standorte in München auf der "Conviction Buy List" belassen. Das Kursziel lautet weiterhin 6,90 Euro, wie aus einer am Mittwoch vorgelegten Studie von Analyst Julian Livingston-Booth hervorgeht. Der Standortbesuch habe sein Anlagevotum gestützt, schrieb er./ajx/das Datum der Analyse: 20.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.09.2017 Berenberg belässt ElringKlinger auf 'Hold' - Ziel 14,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für ElringKlinger nach dem zweiten Tag der Berenberg-Unternehmenskonferenz auf "Hold" mit einem Kursziel von 14,50 Euro belassen. Er bleibe vorsichtig, auch wenn der Autozulieferer an seinen Margenzielen festgehalten habe, schrieb Analyst Cristian Dirpes in einer Studie vom Mittwoch./ajx/la Datum der Analyse: 20.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.09.2017 Berenberg belässt Delivery Hero auf 'Buy' - Ziel 33,20 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Delivery Hero nach dem zweiten Tag der Berenberg-Unternehmenskonferenz auf "Buy" mit einem Kursziel von 33,20 Euro belassen. Das Management des Online-Essensbestelldienstes habe die sehr guten Wachstumsmöglichkeiten herausgestellt, schrieb Analystin Sarah Simon in einer Studie vom Mittwoch. Der SDax-Neuling dürfte die Branchenkonsolidierung vorantreiben. Der faire Wert des Unternehmens könnte daher deutlich steigen./ajx/la Datum der Analyse: 20.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%