Börsenbericht SDax
SDax zeigt nach oben - gewinnt deutlich

Die Anteilseigner von SDax-Werten verbuchen nach Börsenschluss des Donnerstags minimale Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von, Zeal Network und Hamburger Hafen und Logistik.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 9.875 Punkten und damit 0,44 Prozent im Plus. Insgesamt sind 60 Prozent der Werte im Plus und 40 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,64 Prozent als auch der MDax mit 0,01 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute mit 11,93 Millionen Euro Umsatz, Grammer mit 6,38 Millionen Euro und Scout24 mit 6,05 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien mit 3,95 Prozent, des Lottoanbieters Zeal Network mit 3,53 Prozent und des Hafenbetreibers Hamburger Hafen und Logistik mit 2,50 Prozent Anstieg. Am meisten unter Druck sind die Aktien Adler mit 1,52 Prozent, des LKW-Zulieferers SAF Holland mit 1,17 Prozent und des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 1,12 Prozent Rückgang.

Tops

Um 3,95 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von . Aktuell gewinnt der Wert klare 84 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 21,40 Euro. Zuletzt wird mit 22,24 Euro gehandelt.

Die Aktionäre von Zeal Network können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein der Tippspiel-Plattform den aktuellen Stand von 38,54 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,53 Prozent zulegen.

Der Wert des Hafenbetreibers Hamburger Hafen und Logistik gehört heute mit einem Zuwachs von 2,5 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 18,60 Euro kann sich das Papier des Hafenlogistikkonzerns um klare 47 Cent auf 19,07 Euro verbessern.

Flops

Die Aktie Adler gehört mit einem Minus von 1,52 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 14,19 Euro hat sie sich um 22 Cent auf 13,97 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von SAF Holland. Bis zur Stunde verliert der Wert des LKW-Zulieferers deutliche 18 Cent und notiert mit 1,17 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,94 Euro. Zuletzt wird SAF Holland mit 14,77 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von König & Bauer. Aktuell fällt die Aktie des Druckmaschinenherstellers auf den Stand von 50,42 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,12 Prozent verschlechtert. Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Koenig & Bauer von 40 auf 45 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Druckmaschinenhersteller ernte nun die Früchte seiner umfangreichen Restrukturierung und werde dabei von einer Nachfragebelebung unterstützt, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Donnerstag. Die Aktie habe sich 2016 unter den von ihm beobachteten Branchenwerten am besten entwickelt, da eine Anhebung des mittelfristigen Margenziels durch das Management erwartet werde. Das scheine aber bereits eingepreist zu sein.

Analysten-Report

26.01.2017 Commerzbank belässt Zooplus auf 'Buy' - Ziel 154 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Zooplus nach vorläufigen Zahlen für das Schlussquartal 2016 auf "Buy" mit einem Kursziel von 154 Euro belassen. Der Umsatz des Online-Händlers für Heimtierbedarf habe seine sowie die Marktschätzung fast erreicht, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Donnerstag. Das Unternehmen gewinne in Europa weiter Marktanteile. Zudem sollten die Belastungen durch die Schwäche des britischen Pfunds mittlerweile in den Gewinnschätzungen des Marktes berücksichtigt sein./mis/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.01.2017 HSBC nimmt Vossloh mit 'Hold' wieder auf - Ziel 59 Euro
Die HSBC hat Vossloh mit "Hold" und einem Kursziel von 59 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen. Die Restrukturierung des Verkehrstechnikkonzerns gehe nun in das dritte und letzte Jahr, schrieb Analyst Philip Saliba in einer Studie vom Donnerstag. Er verwies auf den erfolgreichen Zukauf des US-Unternehmens Rocla Concrete Tie und den Verkauf des Geschäftsfelds Electrical Systems an Knorr-Bremse. Im Zuge der Wiederaufnahme der Aktien-Bewertung habe er nun seine Schätzungen überarbeitet, was zu dem neuen Kursziel geführt habe, nach zuvor 58 Euro. Die Struktur des Unternehmens sei aber immer noch zu komplex in Anbetracht der Unternehmensgröße./ck/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.01.2017 HSBC hebt Ziel für Koenig & Bauer auf 45 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Koenig & Bauer von 40 auf 45 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Druckmaschinenhersteller ernte nun die Früchte seiner umfangreichen Restrukturierung und werde dabei von einer Nachfragebelebung unterstützt, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Donnerstag. Die Aktie habe sich 2016 unter den von ihm beobachteten Branchenwerten am besten entwickelt, da eine Anhebung des mittelfristigen Margenziels durch das Management erwartet werde. Das scheine aber bereits eingepreist zu sein./ck/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.01.2017 Baader Bank belässt Gerry Weber auf 'Sell' - Ziel 9 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Gerry Weber nach Eckdaten für das Geschäftsjahr 2015/16 auf "Sell" mit einem Kursziel von 9 Euro belassen. Die Resultate des Modekonzerns hätten enttäuscht, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Donnerstag. Zudem sei der Ausblick für das neue Geschäftsjahr sehr schwach. Die Erholung brauche länger als gedacht./mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%