Börsenbericht SDax
Verhaltene Kauflaune bei SDax-Werten - König & Bauer gewinnt deutlich

Nach Handelsschluss notieren die Anteilseigner am Donnerstag im SDax unwesentliche Gewinne. Die Liste der Tops wird angeführt von König & Bauer, Zooplus und Kloeckner.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 10.002 Punkten und damit 0,93 Prozent im Plus. Insgesamt sind 76 Prozent der Werte im Plus und 24 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 1,25 Prozent als auch der MDax mit 1,06 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Kloeckner mit 6,17 Millionen Euro Umsatz, mit 6,06 Millionen Euro und Zooplus mit 4,44 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 4,24 Prozent, des Internethändlers Zooplus mit 4,11 Prozent und des Stahlhändlers Kloeckner mit 2,69 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Fotokonzerns Cewe mit 2,35 Prozent, Hapag-Lloyd mit 1,67 Prozent und Hornbach Holding mit 1,15 Prozent Rückgang.

Tops

Die Anleger von König & Bauer können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Druckmaschinenherstellers den aktuellen Stand von 58,32 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,24 Prozent zulegen. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Koenig & Bauer nach Vorlage endgültiger Zahlen von 67 auf 68 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Umsatzziele des Druckmaschinenherstellers erschienen vielversprechend, der Margenausblick aber vorsichtig, schrieb Analyst Eggert Kuls in einer Studie vom Donnerstag.

Um 4,11 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Zooplus. Aktuell gewinnt der Wert des Versandhändlers klare 5,40 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 131,25 Euro. Zuletzt wird Zooplus mit 136,65 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für Zooplus nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 154 Euro belassen. Der Gewinn des Online-Händlers für den Haustierbedarf habe im vierten Quartal über den Schätzungen gelegen, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick entspreche weitgehend der Konsenserwartung. Er bleibe positiv für die Aktie gestimmt.

Die Aktie des Stahlhändlers Kloeckner, die beim letzten Börsenschluss mit 10,39 Euro notierte, zeigt mit 2,69 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 10,67 Euro eine positive Entwicklung. Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Klöckner & Co von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel auf 11 Euro belassen. Das Chance

Flops

Nach unten um 2,35 Prozent geht es mit dem Kurs von Cewe. Aktuell verliert der Wert des Digitalfotokonzerns, der am vorigen Börsentag mit 78,14 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,84 Euro (2,35 Prozent). Zuletzt wird Cewe mit 76,30 Euro notiert.

Die Aktie Hapag-Lloyd gehört mit einem Rückgang von 1,67 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 28,19 Euro hat sie sich um 47 Cent auf 27,72 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute mit dem Wert von Hornbach Holding. Bis zur Stunde verliert der Wert klare 78 Cent und notiert mit 1,15 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 67,78 Euro. Zuletzt wird Hornbach Holding mit 67,00 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für Hornbach Holding auf "Buy" mit einem Kursziel von 77,90 Euro belassen. Die Umsatzentwicklung der Baumarktketten-Dachgesellschaft habe im Geschäftsjahr 2016

Analysten-Report

23.03.2017 S&P Global belässt SGL Group auf 'Sell' - Ziel 8 Euro
Das Analysehaus S&P Global hat die Einstufung für SGL Group nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. Mit dem vierten Quartal habe der Kohlenstoffspezialist die Erwartungen zwar übertroffen, aber die Renditeziele für 2020 seien womöglich zu ambitioniert, schrieb Analyst Firdaus Ibrahim in einer Studie vom Donnerstag./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.03.2017 Exane BNP hebt Klöckner & Co auf 'Neutral' - Ziel 11 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Klöckner & Co von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel auf 11 Euro belassen. Das Chance/Risiko-Profil der Aktien des Stahlhändlers habe sich verbessert, schrieb Analyst Luc Pez in einer Studie vom Donnerstag. Die US-Schiefölindustrie habe zuletzt die Stahlnachfrage angetrieben. Ölpreisschwankungen dürften hier aber die weitere Entwicklung beeinflussen. Derweil blieben die US-Industrie sowie US-Investoren mit Blick auf die Infrastrukturpläne des neuen Präsidenten Donald Trump optimistisch. Klöckner erziele einen großen Teil des operativen Ergebnisses (Ebitda) in den USA./mis/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.03.2017 Jefferies hebt Ziel für Ado Properties auf 39 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Ado Properties von 38 auf 39 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Als rein auf Berlin ausgerichtetes Immobilienunternehmen profitiere Ado stark von der hohen Dynamik am Wohnungsmarkt der Hauptstadt, schrieb Analyst Thomas Rothäusler in einer Studie vom Donnerstag. Er sehe das Unternehmen zudem als mögliches Übernahmeziel./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.03.2017 Commerzbank belässt Vossloh auf 'Hold' - Ziel 57 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Vossloh nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 57 Euro belassen. Der Verkehrstechnik-Konzern habe das Jahr 2016 stark abgeschlossen, schrieb Analyst Malte Schulz in einer Studie vom Donnerstag. Während das vierte Quartal sehr positiv verlaufen sei, vor allem mit Blick auf die Auftragseingänge, habe es am Ausblick allerdings keine wesentliche Änderung gegeben./ck/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%