Börsenbericht TecDax
Eintrübung für den TecDax - Dialog verliert deutlich

Der TecDax verbucht nach Börsenschluss des Montags minimale Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute EVOTEC, Drillisch und Dräger.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.802 Punkten und hat damit 1,04 Prozent verloren. Insgesamt sind 60 Prozent der Werte im Plus und 40 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite gewinnen sowohl der MDax mit 0,12 Prozent als auch der SDax mit 0,20 Prozent. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Dialog mit 164,20 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 14,63 Millionen Euro und Drillisch mit 11,96 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Pharmaunternehmens EVOTEC mit 2,99 Prozent, des Telekommunikationsanbieters Drillisch mit 1,93 Prozent und des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers Dräger mit 1,85 Prozent Kursgewinn. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Halbleiterherstellers Dialog mit 20,25 Prozent, des Laserproduzenten Jenoptik mit 3,21 Prozent und des Solarzellen-Spezialisten Manz mit 2,25 Prozent Rückgang.

Tops

Um 2,99 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von EVOTEC. Aktuell gewinnt der Wert des Pharmaunternehmens klare 11,80 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 3,95 Euro. Zuletzt wird EVOTEC mit 4,06 Euro gehandelt.

Die Aktie des Mobilfunkanbieters Drillisch, die beim letzten Börsenschluss mit 47,73 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 1,93 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 48,65 Euro gleichermaßen eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Dräger. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenso klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers den aktuellen Stand von 62,25 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um 1,85 Prozent verbessern.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Dialog. Bis zur Stunde verliert der Wert des Halbleiterspezialisten überragende 8,23 Euro und notiert mit 20,25 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 40,65 Euro. Zuletzt wird Dialog mit 32,42 Euro gehandelt. Die DZ Bank hat die Einstufung für Dialog Semiconductor nach vorläufigen Zahlen auf " Kaufen" mit einem fairen Wert von 56 Euro belassen. Das dritte Quartal wie auch der Ausblick des Halbleiterunternehmens seien etwas enttäuschend gewesen, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Montag.

Enttäuschung bei den Anlegern von Jenoptik. Aktuell fällt die Aktie des Technologieunternehmens auf den Stand von 14,02 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,21 Prozent verschlechtert. Die Privatbank Berenberg hat Jenoptik nach einer Investorenveranstaltung von " Buy" auf " Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 14,10 auf 14,40 Euro angehoben. Analystin Virginia Nordback lobte die Rückkehr des Medizintechnikunternehmens auf den Wachstumspfad. Damit sei Jenoptik auf bestem Weg, sein Ziel eines Umsatzes von 800 Millionen Euro und einer Gewinnmarge von 9 bis 10 Prozent bis 2018 zu erreichen, schrieb sie in einer Studie vom Montag. Die Abstufung der Aktie begründete sie mit der zuletzt starken Kursentwicklung.

Die Anleger von Manz können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Solarzellen-Spezialisten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 59,00 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,25 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

26.10.2015 Commerzbank belässt United Internet auf 'Buy' - Ziel 55 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für United Internet vor Zahlen zum dritten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Der Internet-Dienstleister dürfte aus eigener Kraft um 9,4 Prozent gewachsen sein, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Montag. Das Unternehmen sollte auf gutem Weg sein, die Jahresziele zu erreichen./edh/mis

26.10.2015 Warburg Research hebt Ziel für Xing auf 170 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Xing von 106 auf 170 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Er rechne mit einem höheren Wachstum im Premiumsegment des Karrierenetzwerkes und habe seine Gewinnschätzungen angehoben, schrieb Analyst Jochen Reichert in einer Studie vom Montag. Angesichts des aktuellen Kursniveaus bleibe es beim " Halten" -Votum./mis/la

26.10.2015 Lampe belässt Aixtron auf 'Kaufen' - Ziel 10 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Aixtron vor Quartalszahlen auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Er sehe bei seiner Schätzung für das operative Ergebnis des Spezialmaschinenherstellers etwas Luft nach oben, schrieb Analyst Karsten Iltgen in einer Studie vom Freitag. Die Aussagen zum Ausblick dürften keine Überraschungen beinhalten./ajx/la

26.10.2015 DZ Bank belässt Dialog Semiconductor auf 'Kaufen'
Die DZ Bank hat die Einstufung für Dialog Semiconductor nach vorläufigen Zahlen auf " Kaufen" mit einem fairen Wert von 56 Euro belassen. Das dritte Quartal wie auch der Ausblick des Halbleiterunternehmens seien etwas enttäuschend gewesen, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Montag./ajx/la

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%