Börsenbericht TecDax
Eintrübung für den TecDax - Sartorius im Sturzflug

Geringe Rückgänge notierte der TecDax zum Handelsschluss des Dienstags. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von SMA Solar, Meditec und Cancom.

FrankfurtDer TecDax lag bei Handelsende bei 2.516 Punkten und damit 0,94 Prozent im Minus. Insgesamt waren 20 Prozent der Werte im Plus und 80 Prozent der Aktien im Minus. Während der SDax ebenfalls mit 0,05 Prozent verlor, gewann bei Handelsende der MDax 0,49 Prozent. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Sartorius mit 46,08 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 33,23 Millionen Euro und Drillisch mit 21,14 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Handelsschluss die Aktien des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar mit 1,26 Prozent, der Medizintechnikfirma Meditec mit 0,97 Prozent und des IT-Dienstleisters Cancom mit 0,64 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Biotechnologieunternehmens Sartorius mit 7,62 Prozent, des Windrad-Herstellers Nordex mit 2,94 Prozent und des Halbleiterherstellers Aixtron mit 2,86 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktionäre von SMA Solar-Aktien konnten sich freuen. Bei Börsenschluss erreichte das Papier des Solartechnikunternehmens den Stand von 37,45 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,26 Prozent zulegen.

Minimal bergauf ging es mit dem Meditec-Kurs. Bei Ende des Parketthandels gewann der Wert des Medizintechnik-Unternehmens 44 Cent (0,97 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 45,55 Euro des Vortages. Zuletzt wird Meditec mit 45,99 Euro gehandelt.

Die Aktie des Cloud-Computing-Anbieters Cancom zeigte mit einem Plus von 0,64 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 64,91 Euro auch eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 64,50 Euro.

Flops

Abwärts ging es heute mit dem Sartorius-Kurs. Bis zum Handelsende verlor der Wert des Biotechnologieunternehmens bemerkenswerte 6,21 Euro und realisierte mit 7,62 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 81,50 Euro. Zuletzt wurde Sartorius mit 75,29 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktie des Pharma- und Laborzulieferers Sartorius nach einer Gewinnwarnung auf "Hold" mit einem Kursziel von 87 Euro belassen. Seine Schätzung für den diesjährigen bereinigten Gewinn je Aktie könnte nun um 10 bis 15 Prozent sinken, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Dienstag.

Die Aktie des Windrad-Herstellers Nordex gehörte mit einer negativen Entwicklung von 2,94 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 9,60 Euro hatte sie sich um 28 Cent auf 9,32 Euro verschlechtert.

Nach unten um 2,86 Prozent ging es mit dem Kurs von Aixtron-Aktien. Bis zum Handelsschluss verlor der Wert des Halbleiterspezialisten, der am vorigen Börsentag mit 11,02 Euro aus dem Handel gegangen ist, 32 Cent (2,86 Prozent). Zuletzt wurde Aixtron mit 10,71 Euro notiert. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Aixtron von 4 auf 7 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Das neue Kursziel reflektiere die eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen sowie den geplanten Verkauf des ALD-Geschäfts, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer Studie vom Dienstag. Da sich der Aktienkurs des auf die Halbleiterindustrie spezialisierten Anlagenbauers in den vergangenen sechs Monaten verdreifacht habe, fehle es nun aber an Aufwärtspotenzial, begründete er sein negatives Votum.

Analysten-Report

17.10.2017 Commerzbank belässt Sartorius auf 'Hold' - Ziel 87 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktie des Pharma- und Laborzulieferers Sartorius nach einer Gewinnwarnung auf "Hold" mit einem Kursziel von 87 Euro belassen. Seine Schätzung für den diesjährigen bereinigten Gewinn je Aktie könnte nun um 10 bis 15 Prozent sinken, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Dienstag./tih/ajx Datum der Analyse: 17.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

17.10.2017 Credit Suisse senkt Ziel für Dialog Semiconductor - 'Outperform'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Dialog Semiconductor von 48,50 auf 46,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Wie aus einer Studie vom Dienstag hervorgeht, berücksichtigt Analyst Achal Sultania in seinen Schätzungen für den Halbleiterhersteller und Apple-Zulieferer nun die verspätete Markteinführung des iPhone X./ajx/la Datum der Analyse: 17.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

17.10.2017 Warburg Research hebt Ziel für Aixtron auf 7 Euro - 'Sell'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Aixtron von 4 auf 7 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Das neue Kursziel reflektiere die eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen sowie den geplanten Verkauf des ALD-Geschäfts, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer Studie vom Dienstag. Da sich der Aktienkurs des auf die Halbleiterindustrie spezialisierten Anlagenbauers in den vergangenen sechs Monaten verdreifacht habe, fehle es nun aber an Aufwärtspotenzial, begründete er sein negatives Votum./edh/ajx Datum der Analyse: 17.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

17.10.2017 Oddo BHF senkt Sartorius auf 'Reduce' und Ziel auf 72 Euro
Die Investmentbank Oddo BHF hat Sartorius nach einer Umsatz- und Gewinnwarnung von "Neutral" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 77 auf 72 Euro gesenkt. Auch wenn es sich um kurzfristige negative Effekte handele, dürften die gesenkten Jahresziele des Pharma- und Laborausrüsters die Aktien belasten, kommentierte Analyst Igor Kim am Dienstag. Die Unsicherheit sei zu hoch, um sein neutrales Anlageurteil aufrecht zu erhalten./ck/ajx Datum der Analyse: 17.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%