Börsenbericht TecDax: Kauflaune bei TecDax-Anlegern deutlich negativ - United verliert deutlich

Börsenbericht TecDax
Kauflaune bei TecDax-Anlegern deutlich negativ - United verliert deutlich

Klare Verluste registrieren die Anteilseigner im TecDax nach Handelsschluss des Donnerstags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Bechtle, Jenoptik und Aixtron.

FrankfurtDer TecDax liegt derzeit bei 1.600 Punkten und damit 2,03 Prozent im Minus. Insgesamt sind 20 Prozent der Werte im Plus und 80 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 0,44 Prozent als auch der SDax mit 0,32 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Wirecard mit 43,05 Millionen Euro Umsatz, United mit 37,40 Millionen Euro und Nordex mit 14,26 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des IT-Spezialists Bechtle mit 1,91 Prozent, des Technologieunternehmens Jenoptik mit 1,23 Prozent und des Halbleiterherstellers Aixtron mit 1,03 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Internetproviders United mit 5,15 Prozent, des Biotech-Unternehmens Sartorius mit 4,99 Prozent und des Zahlungsspezialisten Wirecard mit 4,63 Prozent Verlust.

Tops

Der Anteilschein des IT-Spezialists Bechtle gehört heute mit einem Zuwachs von 1,91 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 81,70 Euro kann sich das Papier des Soft- und Hardware-Händlers um klare 1,56 Euro auf 83,26 Euro verbessern. Die Baader Bank hat die Einstufung für Bechtle auf " Hold" mit einem Kursziel von 92 Euro belassen. Der IT-Dienstleister habe einen positiven Ausblick auf dieses Jahr präsentiert, schrieb Analyst Knut Woller in einer Studie vom Donnerstag. Die endgültigen Resultate für 2015 hätten derweil weitgehend im Rahmen der vorläufigen Zahlen gelegen. Überrascht habe aber der unerwartet starke Zufluss liquider Mittel (Cashflow) aus dem operativen Geschäft.

Die Aktionäre von Jenoptik können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Laserherstellers den aktuellen Stand von 12,71 Euro und kann damit auch im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,23 Prozent zulegen.

Um 1,03 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Aixtron. Aktuell gewinnt der Wert des Halbleiterspezialisten minimale 3,30 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 3,22 Euro. Zuletzt wird Aixtron mit 3,25 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Internetproviders United gehört mit einem Rückgang von 5,15 Prozent zu den bemerkenswerten Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 44,50 Euro hat sie sich um 2,29 Euro auf 42,21 Euro verschlechtert. Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für United Internet nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Der Internetkonzern habe mit seinem vierten Quartal das Jahr 2015 solide abgeschlossen, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick für den Kundenzuwachs sei stark.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Sartorius. Bis zur Stunde verliert der Wert des Biotechnologieunternehmens deutliche 11,65 Euro und notiert mit 4,99 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 233,30 Euro. Zuletzt wird Sartorius mit 221,65 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Wirecard. Aktuell fällt die Aktie des IT-Dienstleisters auf den Stand von 32,67 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 4,63 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

17.03.2016 Credit Suisse startet Drillisch mit 'Neutral' - Ziel 40 Euro
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Drillisch mit " Neutral" und einem Kursziel von 40 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Verhandlungen mit dem Mobilfunkanbieter Telefonica Deutschland über den Kauf von Kapazitäten im Mobilfunknetz via Mobile Bitstream Access (" MBA" ) würden darüber entscheiden, ob Drillisch seinen Wettbewerbsvorteil behält, schrieb Analyst Hendrik Herbst in einer Studie vom Donnerstag. Herbst erwartet, dass Telefonica Deutschland im Zuge der Verhandlungen sein Preisniveau im Privatkundengeschäft verteidigen werde./la/ck

17.03.2016 HSBC senkt Ziel für Stratec auf 46 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Stratec nach einer Gewinnwarnung von 48 auf 46 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Analyst Jan Keppeler kürzte daraufhin in einer Studie vom Donnerstag seine Schätzungen für den operativen Gewinn (Ebit) der Jahre 2016 bis 2017. Der Labor- und Biotech-Zulieferer biete immer noch ein starkes Geschäftsmodell. Die Entwicklung lasse sich aber nicht mehr so gut vorhersehen. Das Papier sei fair bewertet./ajx/ck

17.03.2016 Equinet belässt United Internet auf 'Buy' - Ziel 55 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für United Internet nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Der Internetkonzern habe mit seinem vierten Quartal das Jahr 2015 solide abgeschlossen, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick für den Kundenzuwachs sei stark./ajx/ck

17.03.2016 Hauck & Aufhäuser belässt United Internet auf 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für United Internet nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Die Kennziffern für das vierte Quartal und die Ziele des Internetkonzerns für 2016 lägen im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Donnerstag. Die strukturellen Wachstumstreiber seien intakt./ajx/mis

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%