Börsenbericht TecDax
Kaum Bewegung im TecDax - GFT fällt dramatisch ab

Geringfügige Gewinne notieren die Anteilseigner im TecDax nach Handelsschluss des Donnerstags. Die Liste der Tops wird angeführt von ADVA, Dräger und Drillisch.

FrankfurtDer TecDax liegt derzeit bei 1.928 Punkten und damit 0,11 Prozent im Plus. Insgesamt sind 43 Prozent der Werte im Plus und 57 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der MDax mit 0,10 Prozent und der SDax mit 0,07 Prozent. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Nordex mit 27,04 Millionen Euro Umsatz, GFT mit 18,28 Millionen Euro und Dialog mit 14,49 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Glasfaserspezialisten ADVA mit 2,43 Prozent, des Medizintechnikunternehmens Dräger mit 1,69 Prozent und des Mobilfunkanbieters Drillisch mit 1,49 Prozent Anstieg. Am meisten unter Druck sind die Aktien des IT-Dienstleisters GFT mit 10,32 Prozent, des Windanlagen-Herstellers Nordex mit 3,85 Prozent und des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar mit 1,88 Prozent Verlust.

Tops

Der Anteilschein des Netzwerkausrüsters ADVA gehört heute mit einem Zuwachs von 2,43 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 9,89 Euro kann sich das Papier des Netzwerkausrüsters um klare 24 Cent auf 10,13 Euro verbessern.

Die Anteilseigner von Dräger können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Medizintechnikunternehmens den aktuellen Stand von 87,75 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,69 Prozent zulegen.

Um 1,49 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Drillisch. Aktuell gewinnt der Wert des Telekommunikationsanbieters klare 64 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 42,70 Euro. Zuletzt wird Drillisch mit 43,34 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des IT-Dienstleisters GFT gehört mit einem Minus von 10,32 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 20,39 Euro hat sie sich um 2,11 Euro auf 18,29 Euro verschlechtert. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für GFT Technologies nach Zahlen zum vierten Quartal von 21 auf 20 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Kennziffern des auf die Finanzbranche spezialisierten IT-Dienstleisters seien durchwachsen ausgefallen und der Ausblick sei schwach, schrieb Analyst Lars Dannenberg in einer Studie vom Donnerstag. Er reduzierte seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für die Jahre 2017 und 2018.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Nordex. Bis zur Stunde verliert der Wert des Windanlagen-Produzenten klare 56 Cent und notiert mit 3,85 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,55 Euro. Zuletzt wird Nordex mit 13,99 Euro gehandelt. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Nordex auf "Neutral" abgestuft und von der "Conviction Buy List" genommen. Das Kursziel senkte Analyst Manuel Losa von 31 auf 13 Euro. Mit seinen deutlich reduzierten Ergebnisschätzungen für die Jahre bis 2020 trage er den neuen Zielen des Windturbinenherstellers Rechnung, schrieb der Experte in einer Studie vom Donnerstag.

Enttäuschung bei den Anlegern von SMA Solar. Aktuell fällt die Aktie des Wechselrichter-Herstellers auf den Stand von 24,24 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,88 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

02.03.2017 Goldman senkt Nordex auf 'Neutral' und Ziel auf 13 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Nordex auf "Neutral" abgestuft und von der "Conviction Buy List" genommen. Das Kursziel senkte Analyst Manuel Losa von 31 auf 13 Euro. Mit seinen deutlich reduzierten Ergebnisschätzungen für die Jahre bis 2020 trage er den neuen Zielen des Windturbinenherstellers Rechnung, schrieb der Experte in einer Studie vom Donnerstag./gl/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

02.03.2017 Berenberg hebt Ziel für Sartorius auf 82 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Sartorius von 80 auf 82 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Pharma- und Laborzulieferer dürfte dank seiner neuen Investitionspläne für ein noch besseres organisches Wachstum sorgen können, schrieb Analyst Scott Bardo in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte hob daher seine längerfristigen Schätzungen für den Umsatz um 2 bis 3 Prozent und für das bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) um 4 bis 5 Prozent an./tav/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

02.03.2017 Baader Bank hebt Ziel für Jenoptik auf 22 Euro - 'Hold'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Jenoptik nach vorläufigen Jahreszahlen von 17 auf 22 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Technologieunternehmen habe unerwartet starke Resultate abgeliefert und einen von großem Optimismus geprägten Ausblick auf 2017 gegeben, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (Ebit) für 2017 und 2018 um 7 beziehungsweise 9 Prozent, sieht für die Aktie nach dem jüngsten Kursanstieg aber nur noch wenig Aufwärtspotenzial./edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

02.03.2017 Barclays belässt Nordex auf 'Underweight' - Ziel 11 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Nordex auf "Underweight" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. Er sehe Nordex gegenwärtig im frühen Stadium einer strukturellen Negativspirale, schrieb Analyst David Vos in einer Studie vom Donnerstag. Die Pläne des Managements, neue Produkte einzuführen und die Gemeinkosten zu senken, seien eher eine Vertagung des Problems als eine Lösung./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%