Börsenbericht TecDax: Kaum Bewegung im TecDax - SMA Solar mit deutlichen Kursgewinnen

Börsenbericht TecDax
Kaum Bewegung im TecDax - SMA Solar mit deutlichen Kursgewinnen

Die Anteilseigner von TecDax-Werten verzeichnen nach Handelsschluss des Donnerstags minimale Rückgänge. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute SMA Solar, Siltronic und S&T AG.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit mit 1.889 Punkten im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss unverändert. 53 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 47 Prozent eine negative Entwicklung. Ebenso verliert der MDax mit 0,09 Prozent, während der SDax 0,42 Prozent gewinnt. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Dialog mit 11,32 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 10,63 Millionen Euro und mit 9,47 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Solarspezialisten SMA Solar mit 3,49 Prozent, Siltronic mit 3,30 Prozent und des IT-Dienstleisters S&T AG mit 1,85 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des IT-Dienstleisters GFT mit 1,98 Prozent, mit 1,21 Prozent und SLM Solutions mit 1,10 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar gehört heute mit einem Zuwachs von 3,49 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 23,53 Euro kann sich das Papier des Wechselrichter-Herstellers um klare 82 Cent auf 24,35 Euro verbessern.

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Siltronic. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie 1,85 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 56,00 Euro und macht damit deutliche 3,3 Prozent gut. Zuletzt wurde Siltronic mit 57,85 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von S&T AG. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Technologiekonzern den aktuellen Stand von 9,50 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 1,85 Prozent verbessern.

Flops

Die Aktie IT-Unternehmens GFT gehört mit einem Rückgang von 1,98 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 20,25 Euro hat sie sich um 40 Cent auf 19,85 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von . Bis zur Stunde verliert der Wert klare 33 Cent und notiert mit 1,21 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 27,26 Euro. Zuletzt wird mit 26,93 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von SLM Solutions. Aktuell fällt die Aktie des Maschinenbauers auf den Stand von 39,46 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,1 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

16.02.2017 HSBC hebt Ziel für Pfeiffer Vacuum auf 108 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Pfeiffer Vacuum nach vorläufigen Zahlen zum vierten Quartal von 100 auf 108 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Vakuumpumpenhersteller habe sehr starke Eckdaten präsentiert, schrieb Analyst Philip Saliba in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick auf das laufende Jahr erscheine robust./edh/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.02.2017 Equinet hebt Ziel für RIB Software auf 16,50 Euro - 'Buy'
Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für RIB Software von 12,00 auf 16,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Gemeinschaftsunternehmen mit dem US-Auftragsfertiger Flex berge großes Potenzial für den Bausoftware-Anbieter, schrieb Analyst Sebastian Droste in einer Studie vom Donnerstag. Dies sei noch nicht im aktuellen Kurs eingepreist./edh/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.02.2017 Warburg Research hebt Ziel für Pfeiffer Vacuum erneut an - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Pfeiffer Vacuum in einer Studie vom Donnerstag nochmals angehoben. Analyst Eggert Kuls stockte es nun von 96,20 auf 105,70 Euro auf, blieb aber weiter bei der Einstufung "Hold". Er hatte bereits am Vortag in seiner ersten Reaktion auf starke Ergebnisse des vierten Quartals eine Anpassung vorgenommen./ag/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.02.2017 Deutsche Bank belässt Freenet auf 'Hold' - Ziel 27 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Freenet auf "Hold" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Dem Mobilfunkdienstleister und TV-Anbieter drohe im Zuge der Ablösung des terrestrischen Fernsehens in Deutschland durch den Nachfolgestandard DVB-T2 ein härterer Wettbewerb, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Donnerstag./edh/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%