Börsenbericht TecDax
Leichter Aufwärtstrend beim TecDax - Dräger legt dramatisch zu

Nach Handelsschluss realisieren die Anteilseigner am Montag im TecDax deutliche Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Dräger, Siltronic und GFT.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.646 Punkten und hat damit 1,69 Prozent gewonnen. 90 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 10 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 1,15 Prozent als auch der SDax mit 1,07 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Wirecard mit 52,93 Millionen Euro Umsatz, Dialog mit 13,30 Millionen Euro und Nordex mit 11,11 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Medizintechnikunternehmens Dräger mit 7,41 Prozent, Siltronic mit 6,57 Prozent und des IT-Dienstleisters GFT mit 4,59 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Biotech-Unternehmens Sartorius mit 0,26 Prozent, des Netzwerkausrüsters ADVA mit 0,24 Prozent und des Optoelektronikkonzerns Jenoptik mit 0,08 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Dräger. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Medizintechnikunternehmens 4,56 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 61,57 Euro und macht damit deutlich spürbare 7,41 Prozent gut. Zuletzt wurde Dräger mit 66,13 Euro gehandelt. Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Drägerwerk von 60 auf 65 Euro angehoben und die Einstufung auf " Halten" belassen. Der Medizintechnikanbieter habe für 2016 einen vorsichtigen Ausblick gegeben und angekündigt, das laufende Effizienzprogramm zu intensivieren, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer Studie vom Montag. Seine Schätzung für den Gewinn je Aktie (EPS) habe er für 2016 nicht verändert, für 2017 aber wegen der erwarteten Margenverbesserung angehoben.

Der Anteilschein Siltronic gehört heute mit einem Anstieg von 6,57 Prozent ebenfalls zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 14,85 Euro kann sich das Papier um sehr klare 97,50 Cent auf 15,83 Euro verbessern.

Die Aktionäre von GFT können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Informationstechnologieunternehmens den aktuellen Stand von 23,59 Euro und kann damit gleichermaßen im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,59 Prozent zulegen.

Flops

Die Aktie des Biotech-Unternehmens Sartorius gehört mit einem Rückgang von kaum spürbaren 0,26 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 233,25 Euro hat sie sich um 60,00 Cent geringfügig auf 232,65 Euro geringfügig verschlechtert.

Minimal nach unten geht es auch mit dem Wert der ADVA. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Glasfaserspezialisten 2,50 Cent (0,24 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 10,36 Euro des Vortages. Zuletzt wird ADVA mit 10,34 Euro gehandelt.

Die Aktie des Optoelektronikkonzerns Jenoptik kann sich andererseits behaupten. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 12,77 Euro bleibt der Kurs unverändert.

Analysten-Report

14.03.2016 Hauck & Aufhäuser belässt United Internet auf 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für United Internet vor Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Der Internetdienstleister dürfte über einen starken Jahresendspurt berichten, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Montag./mzs/das

14.03.2016 Baader Bank hebt Ziel für Dialog Semiconductor - 'Hold'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Dialog Semiconductor von 34 auf 35 Euro angehoben und die Einstufung auf " Hold" belassen. Wegen der schwächer als erwartet ausgefallenen Unternehmensziele für das erste Quartal habe er seine Gewinnschätzungen gesenkt, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer Studie vom Montag. Die Aktie des Halbleiterherstellers sei zwar ziemlich attraktiv bewertet, aber er bleibe wegen des Kerngeschäfts mit Chips für das Energiemanagement (PMIC) zurückhaltend./mzs/das

14.03.2016 Deutsche Bank belässt United Internet auf 'Buy' - Ziel 50 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für United Internet vor Jahreszahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Der Internetdienstleister dürfte sämtliche Geschäftsziele erreicht haben, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Montag. Die positive Dynamik mit anhaltenden Marktanteilsgewinnen und einer steigenden Profitabilität sollte sich 2016 fortsetzen./edh/das

14.03.2016 Independent hebt Ziel für Drägerwerk auf 65 Euro - 'Halten'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Drägerwerk von 60 auf 65 Euro angehoben und die Einstufung auf " Halten" belassen. Der Medizintechnikanbieter habe für 2016 einen vorsichtigen Ausblick gegeben und angekündigt, das laufende Effizienzprogramm zu intensivieren, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer Studie vom Montag. Seine Schätzung für den Gewinn je Aktie (EPS) habe er für 2016 nicht verändert, für 2017 aber wegen der erwarteten Margenverbesserung angehoben./mzs/mis

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%