Börsenbericht TecDax
Leichter Aufwärtstrend beim TecDax

Nach Handelsschluss verbuchen die Anteilseigner am Donnerstag im TecDax unwesentliche Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Siltronic, Dialog und Drillisch.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.762 Punkten und hat damit 0,8 Prozent gewonnen. 73 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 27 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,21 Prozent als auch der SDax mit 0,28 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Dialog mit 21,66 Millionen Euro Umsatz, United mit 16,59 Millionen Euro und Nordex mit 9,85 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Siltronic mit 2,74 Prozent, des Halbleiterherstellers Dialog mit 2,48 Prozent und des Mobilfunkanbieters Drillisch mit 2,40 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des IT-Dienstleisters GFT mit 2,40 Prozent, Suess Microtec mit 1,24 Prozent und des Technologiespezialisten Jenoptik mit 0,68 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie Siltronic, die beim letzten Börsenschluss mit 21,91 Euro notierte, zeigt mit 2,74 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 22,51 Euro eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Dialog. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Halbleiterherstellers den aktuellen Stand von 33,70 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um 2,48 Prozent verbessern. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Dialog Semiconductor von 34 auf 37 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Achal Sultania verwies in einer Studie vom Donnerstag auf die hohen Vorbestellungen für das neue iPhone 7 von Apple. Der US-Konzern gilt als wichtiger Kunde von Dialog. Sultania hob seine Schätzungen für das TecDax-Unternehmen an. Möglicherweise stehe Dialog im kommenden Jahr vor einem Superzyklus, weil dann bereits die Ablösung durch das iPhone 8 anstehe und der Anteil von Dialog-Teilen darin möglicherweise zunehme. Dialog könnte dann zwei Chips für das iPhone liefern.

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Drillisch. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Telekommunikationsanbieters 98 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 41,01 Euro und macht damit deutliche 2,4 Prozent gut. Zuletzt wurde Drillisch mit 41,99 Euro gehandelt. Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Drillisch auf "Overweight" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. Analyst Mathieu Robilliard zeigte sich für den europäischen Telekomsektor in puncto Umsatzentwicklung und Kostenstruktur auch für 2017 zuversichtlich. Die Aussichten für eine weitere Marktkonsolidierung seien hingegen weniger günstig, schrieb er in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Nach der zuletzt gesunkenen Sektorbewertung seien Telcos nun auch wieder attraktiv. Seine "Top Picks" sind Orange, Deutsche Telekom und BT Group.

Flops

Abwärts geht es heute mit dem Wert von GFT. Bis zur Stunde verliert der Wert des Informationstechnologieunternehmens deutliche 46 Cent und notiert mit 2,4 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,13 Euro. Zuletzt wird GFT mit 18,67 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Suess Microtec. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 6,11 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,24 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von Jenoptik haben gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Technologiespezialisten im Vergleich zu den anderen Werten im Index unbedeutend nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 16,18 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,68 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

15.09.2016 Barclays belässt Drillisch auf 'Overweight' - Ziel 60 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Drillisch auf "Overweight" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. Analyst Mathieu Robilliard zeigte sich für den europäischen Telekomsektor in puncto Umsatzentwicklung und Kostenstruktur auch für 2017 zuversichtlich. Die Aussichten für eine weitere Marktkonsolidierung seien hingegen weniger günstig, schrieb er in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Nach der zuletzt gesunkenen Sektorbewertung seien Telcos nun auch wieder attraktiv. Seine "Top Picks" sind Orange, Deutsche Telekom und BT Group./edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.09.2016 Barclays senkt Telefonica-Deutschland-Ziel auf 4,20 Euro - 'EW'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Telefonica Deutschland von 4,50 auf 4,20 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Analyst Mathieu Robilliard zeigte sich für den europäischen Telekomsektor in puncto Umsatzentwicklung und Kostenstruktur auch für 2017 zuversichtlich. Die Aussichten für eine weitere Marktkonsolidierung seien hingegen weniger günstig, schrieb er in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Nach der zuletzt gesunkenen Sektorbewertung seien Telcos nun auch wieder attraktiv. Für Telefonica Deutschland kürzte er aber seine Gewinnschätzungen./edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.09.2016 Exane BNP belässt Telefonica Deutschland auf 'Underperform'
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Telefonica Deutschland anlässlich der Markteinführung des iPhone 7 auf "Underperform" mit einem Kursziel von 2,90 Euro belassen. Telefonica Deutschland dürfte unter den europäischen Mobilfunkanbietern zu den Verlierern beim Absatz des neuen Apple-Verkaufsschlagers gehören, schrieb Analyst Sam McHugh in einer Branchenstudie vom Donnerstag./edh/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.09.2016 Credit Suisse hebt Ziel für Dialog Semiconductor - 'Outperform'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Dialog Semiconductor von 34 auf 37 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Achal Sultania verwies in einer Studie vom Donnerstag auf die hohen Vorbestellungen für das neue iPhone 7 von Apple. Der US-Konzern gilt als wichtiger Kunde von Dialog. Sultania hob seine Schätzungen für das TecDax-Unternehmen an. Möglicherweise stehe Dialog im kommenden Jahr vor einem Superzyklus, weil dann bereits die Ablösung durch das iPhone 8 anstehe und der Anteil von Dialog-Teilen darin möglicherweise zunehme. Dialog könnte dann zwei Chips für das iPhone liefern./ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%