Börsenbericht TecDax
TecDax auf leichtem Abwärtstrend - Aixtron verliert deutlich

Der TecDax registriert nach Handelsschluss des Dienstags klare Rückgänge. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute SMA Solar, Cancom und ADVA.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.727 Punkten und hat damit 1,66 Prozent nachgegeben. 10 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 90 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 1,79 Prozent als auch der SDax mit 1,35 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Dialog mit 23,74 Millionen Euro Umsatz, Aixtron mit 20,42 Millionen Euro und Nordex mit 19,29 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar mit 0,71 Prozent, des IT-Systemspezialisten Cancom mit 0,17 Prozent und des Glasfaserspezialisten ADVA mit 0,15 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Aachener Unternehmens Aixtron mit 12,52 Prozent, des Solarzellen-Spezialisten Manz mit 4,89 Prozent und des Biotech-Unternehmens Stratec mit 4,46 Prozent Verlust.

Tops

Unbedeutend bergauf geht es mit dem Kurs der SMA Solar. Aktuell gewinnt der Wert des Wechselrichter-Herstellers 27,00 Cent (0,71 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 37,89 Euro des Vortages. Zuletzt wird SMA Solar mit 38,16 Euro gehandelt.

Die Aktie des IT-Dienstleisters Cancom zeigt mit einem Plus von minimalen 0,17 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 31,52 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 31,46 Euro.

Keine große Freude bei den Anlegern von ADVA. Bisher behauptet sich die Aktie des Netzwerkausrüsters im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 10,21 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um unmerkliche 0,15 Prozent verbessern.

Flops

Die Aktie des Halbleiterspezialisten Aixtron gehört mit einem Rückgang von 12,52 Prozent zu den überragenden Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 5,73 Euro hat sie sich um 71,70 Cent auf 5,01 Euro verschlechtert. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für die Aktie des Spezialmaschinenherstellers Aixtron von 6,80 auf 6,30 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie von Analyst Malte Schaumann hervor.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Manz. Bis zur Stunde verliert der Wert des Spezialmaschinenbauers klare 2,98 Euro und notiert mit 4,89 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 60,97 Euro. Zuletzt wird Manz mit 57,99 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Stratec. Aktuell fällt die Aktie des Biotech-Unternehmens auf den Stand von 48,75 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 4,46 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

13.10.2015 Kepler Cheuvreux belässt Drägerwerk auf 'Buy' - Ziel 108 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Drägerwerk vor Quartalszahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 108 Euro belassen. Wechselkurseffekte hätten die Margen im ersten Halbjahr noch unterstützt, sorgten im zweiten Halbjahr aber für Gegenwind, schrieb Analyst Oliver Reinberg in einer Studie vom Dienstag. Der Experte hält es für möglich, dass der Medizin- und Sicherheitstechnik-Anbieter seine Jahresziele erneut werde korrigieren müssen./ajx/das

13.10.2015 DZ Bank senkt fairen Wert für Aixtron auf 6 Euro - 'Kaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Aixtron nach einer Gewinnwarnung von 6,50 auf 6,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Kaufen" belassen. Die Prognoseanpassung des Spezialanlagenbauers überrasche, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Dienstag. Er reduzierte seine Schätzungen. Positiv sei aber, dass im zweiten Halbjahr weiterhin ein ausgeglichener Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erwartet werde./ajx/mis

13.10.2015 Warburg Research senkt Ziel für Aixtron auf 6,30 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für die Aktie des Spezialmaschinenherstellers Aixtron von 6,80 auf 6,30 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie von Analyst Malte Schaumann hervor./ajx/tav

13.10.2015 HSBC belässt Qiagen auf 'Hold' - Ziel 21 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Qiagen auf " Hold" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen. Das Chance-Risiko-Verhältnis bei den Aktien des Botechnologieunternehmens sei nicht überzeugend, schrieb Analyst Jan Keppeler in einer Studie vom Dienstag. Die für das kommende Jahr erwartete Beschleunigung beim Umsatzwachstum sei eingepreist. Das positive Überraschungspotenzial sei begrenzt./fat/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%