Börsenbericht TecDax
TecDax auf leichtem Abwärtstrend - GFT legt dramatisch zu

Nach Handelsschluss verzeichnen die Anteilseigner am Donnerstag im TecDax unwesentliche Verluste. Die beste Performance erreichen GFT, SMA Solar und Jenoptik.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.811 Punkten und hat damit 1,11 Prozent verloren. 23 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 77 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 1,34 Prozent als auch der SDax mit 1,00 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Dialog mit 64,15 Millionen Euro Umsatz, Nordex mit 34,07 Millionen Euro und SMA Solar mit 26,10 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des IT-Dienstleisters GFT mit 7,95 Prozent, des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar mit 5,68 Prozent und des Optoelektronikkonzerns Jenoptik mit 3,52 Prozent Zuwachs. Die größten Verlierer sind die Aktien des Telekommunikationsanbieters Drillisch mit 4,50 Prozent, des Halbleiterherstellers Aixtron mit 3,68 Prozent und des Medizintechnik-Unternehmens Meditec mit 3,48 Prozent Rückgang.

Tops

Der Wert des Informationstechnologieunternehmens GFT gehört heute mit einem Anstieg von 7,95 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 27,19 Euro kann sich das Papier des IT-Dienstleisters um deutlich spürbare 2,16 Euro auf 29,35 Euro verbessern. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für GFT Technologies nach Zahlen zum dritten Quartal von 25,50 auf 31,00 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Der IT-Dienstleister habe eine erwartungsgemäß starke Geschäftsentwicklung hinter sich, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte erhöhte seine Umsatz- und Gewinnprognosen für 2015 bis 2017. Kunden aus dem Privatkunden-Bereich von Banken dürften ihre IT-Ausgaben vom nächsten Jahr an erhöhen. Dies dürfte das Wachstum von GFT antreiben.

Die Aktionäre von SMA Solar können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Wechselrichter-Herstellers den aktuellen Stand von 44,92 Euro und kann damit ebenfalls im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,68 Prozent zulegen. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für SMA Solar auf " Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Der Solar-Zulieferer habe die Prognosen erneut stark angehoben und liege damit über seinen Erwartungen, schrieb Analyst Alexander Karnick in einer Studie vom Donnerstag. Seine Einschätzung, wonach die vorherigen Unternehmensziele zu konservativ gewesen seien, habe sich bestätigt. Das Unternehmen profitiere von Kostensenkungen. Zudem entwickle sich der Umsatz solide.

Um 3,52 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Jenoptik. Aktuell gewinnt der Wert des Technologiespezialisten klare 47,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 13,37 Euro. Zuletzt wird Jenoptik mit 13,84 Euro gehandelt. Die Baader Bank hat die Einstufung für Jenoptik nach Zahlen zum dritten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Die starken Kennziffern und der detailliertere Ausblick des Technologieunternehmens stützten seine positive Einschätzung für die Aktie, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Donnerstag. Insofern bestehe kein fundamentaler Grund für die massiven Gewinnmitnahmen nach Bekanntgabe der Zahlen.

Flops

Abwärts um 4,50 Prozent geht es mit dem Kurs von Drillisch. Aktuell verliert der Wert des Telekommunikationsanbieters, der am vorigen Börsentag mit 46,78 Euro aus dem Handel gegangen ist, 2,11 Euro (4,50 Prozent). Zuletzt wird Drillisch mit 44,68 Euro notiert. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Drillisch nach endgültigen Zahlen für das dritte Quartal auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Der Mobilfunkanbieter über ein solides Wachstum berichtet, schrieb Analyst Wolfgang Specht in einer Studie vom Donnerstag. Drillisch dürfte die Jahresziele zu erreichen.

Die Aktie des Aachener Unternehmens Aixtron gehört mit einem Rückgang von 3,68 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 6,91 Euro hat sie sich um 25,40 Cent auf 6,66 Euro verschlechtert. Die US-Bank JPMorgan hat Aixtron nach Zahlen auf " Overweight" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Nach dem schwächer als erwarteten Auftragseingang im dritten Quartal habe er seine Schätzungen für das Schlussquartal gesenkt, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Donnerstag. An seinen Jahreserwartungen für den Umsatz habe sich angesichts der überraschend guten Quartalsentwicklung aber nichts geändert. Der operative Verlust (Ebit) dürfte geringer ausfallen als bislang von ihm erwartet.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Meditec. Bis zur Stunde verliert der Wert der Medizintechnikfirma deutliche 92,00 Cent und notiert mit 3,48 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 26,40 Euro. Zuletzt wird Meditec mit 25,48 Euro gehandelt.

Analysten-Report

12.11.2015 JPMorgan belässt Aixtron auf 'Overweight' - Ziel 10 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat Aixtron nach Zahlen auf " Overweight" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Nach dem schwächer als erwarteten Auftragseingang im dritten Quartal habe er seine Schätzungen für das Schlussquartal gesenkt, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Donnerstag. An seinen Jahreserwartungen für den Umsatz habe sich angesichts der überraschend guten Quartalsentwicklung aber nichts geändert. Der operative Verlust (Ebit) dürfte geringer ausfallen als bislang von ihm erwartet./gl/das

12.11.2015 DZ Bank hebt Ziel für Bechtle auf 84 Euro - 'Halten'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Bechtle nach Zahlen von 82 auf 84 Euro angehoben und die Einstufung auf " Halten" belassen. Der Vorsteuergewinn für das dritte Quartal habe seine Erwartungen übertroffen, aber der angehobene Ausblick werde bereits von seinen Schätzungen reflektiert, schrieb Analyst Jasko Terzic in einer Studie vom Donnerstag. Das Wachstum aus eigener Kraft des IT-Dienstleisters sollte anhalten. Die Aktie sei fair bewertet./mzs/ajx

12.11.2015 Deutsche Bank belässt SMA Solar auf 'Buy' - Ziel 40 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für SMA Solar auf " Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Der Solar-Zulieferer habe die Prognosen erneut stark angehoben und liege damit über seinen Erwartungen, schrieb Analyst Alexander Karnick in einer Studie vom Donnerstag. Seine Einschätzung, wonach die vorherigen Unternehmensziele zu konservativ gewesen seien, habe sich bestätigt. Das Unternehmen profitiere von Kostensenkungen. Zudem entwickle sich der Umsatz solide./ajx/mis

12.11.2015 Warburg hebt Ziel für GFT Technologies auf 31 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für GFT Technologies nach Zahlen zum dritten Quartal von 25,50 auf 31,00 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Der IT-Dienstleister habe eine erwartungsgemäß starke Geschäftsentwicklung hinter sich, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte erhöhte seine Umsatz- und Gewinnprognosen für 2015 bis 2017. Kunden aus dem Privatkunden-Bereich von Banken dürften ihre IT-Ausgaben vom nächsten Jahr an erhöhen. Dies dürfte das Wachstum von GFT antreiben./edh/ajx

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%