Börsenbericht TecDax
TecDax auf leichtem Abwärtstrend - Meditec gewinnt deutlich

Nach Börsenschluss verzeichnen die Aktionäre am Dienstag im TecDax klare Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Meditec, MorphoSys und Stratec Biomedical.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.617 Punkten und hat damit 1,52 Prozent verloren. Insgesamt sind 10 Prozent der Werte im Plus und 90 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 1,79 Prozent als auch der SDax mit 2,11 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Wirecard mit 25,94 Millionen Euro Umsatz, Dialog mit 14,70 Millionen Euro und Nordex mit 14,60 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Medizintechnik-Unternehmens Meditec mit 5,68 Prozent, des Biotech-Unternehmens MorphoSys mit 0,97 Prozent und Siltronic mit -0,19 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien mit 4,14 Prozent, des Mobilfunkanbieters Telefónica mit 3,84 Prozent und des Halbleiterspezialisten Aixtron mit 2,75 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Meditec. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein der Medizintechnikfirma 1,54 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 27,12 Euro und macht damit sehr deutliche 5,68 Prozent gut. Zuletzt wurde Meditec mit 28,66 Euro gehandelt. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Carl Zeiss Meditec nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 32 Euro belassen. Das Medizintechnikunternehmen habe für das zweite Geschäftsquartal vorab starke Umsatzzahlen veröffentlicht, schrieb Analyst Oliver Reinberg in einer Studie vom Dienstag. Er wolle die Daten nicht überbewerten, aber sie unterstützten sein Anlagevotum.

Keine große Freude bei den Anlegern von MorphoSys. Bisher behauptet sich der Anteilschein des Biotechnologieunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 44,29 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um unbedeutende 0,97 Prozent verbessern.

Weder nach unten noch nach oben geht es für der Anteilschein der Stratec Biomedical. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 43,40 Euro bewegt sich der Wert nicht.

Flops

Nach unten geht es heute mit dem Wert von . Bis zur Stunde verliert der Wert deutliche 95,00 Cent und notiert mit 4,14 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 22,95 Euro. Zuletzt wird mit 22,00 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Telefónica. Aktuell fällt die Aktie des Mobilfunkunternehmens auf den Stand von 4,53 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,84 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von Aixtron können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Halbleiterspezialisten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 4,20 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,75 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

05.04.2016 Berenberg belässt Drägerwerk auf 'Hold' - Ziel 65 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Drägerwerk nach einer Analystenveranstaltung auf " Hold" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Das Management des Medizintechnik-Herstellers steuere die Investitionen in Forschung und Entwicklung weiterhin adäquat, lobte Analyst Scott Bardo in einer Studie vom Dienstag. Allerdings müsse Drägerwerk erst noch beweisen, dass die jüngst eingeleiteten Umbaumaßnahmen ausreichten, die Rentabilität des Unternehmens zu steigern./la/edh

05.04.2016 HSBC belässt Jenoptik auf 'Buy' - Ziel 15,50 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Jenoptik nach den Februar-Aufragseingängen für den deutschen Maschinenbau auf " Buy" mit einem Kursziel von 15,50 Euro belassen. Die Zahlen hätten den schwachen Start im Januar etwas kompensiert, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Branchenstudie vom Dienstag. Dabei hätten die recht niedrigen Vorjahreswerte das Plus von 8 Prozent begünstigt. Noch offene Tarifverhandlungen sowie das anhaltend fragile Konjunkturumfeld drückten aber auf die Stimmung im Sektor./ajx/das

05.04.2016 HSBC belässt Pfeiffer Vacuum auf 'Buy' - Ziel 105 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Pfeiffer Vacuum nach den Februar-Aufragseingängen für den deutschen Maschinenbau auf " Buy" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. Die Zahlen hätten den schwachen Start im Januar etwas kompensiert, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Branchenstudie vom Dienstag. Dabei hätten die recht niedrigen Vorjahreswerte das Plus von 8 Prozent begünstigt. Noch offene Tarifverhandlungen sowie das anhaltend fragile Konjunkturumfeld drückten aber auf die Stimmung im Sektor./ajx/das

05.04.2016 Warburg Research belässt SMA Solar auf 'Buy' - Ziel 58 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für SMA Solar nach endgültigen Ergebnissen für 2015 auf " Buy" mit einem Kursziel von 58 Euro belassen. Der Ausblick für das erste Quartal lasse für das laufende Jahr eine starke Profitabilität erwarten, schrieb Analyst Arash Roshan Zamir in einer Studie vom Dienstag. Die Auftragsbestände des Herstellers von Solar-Wechselrichtern seien solide. Vorsichtige Markterwartungen lassen laut Zamir noch Überraschungspotenzial./mzs/ag

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%