Börsenbericht TecDax
TecDax behauptet sich gut - LPKF verliert deutlich

Geringfügige Zuwächse verbuchen die Aktionäre im TecDax nach Börsenschluss des Montags. Die beste Performance erreichen ADVA, freenet und SMA Solar.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.797 Punkten und hat damit 0,71 Prozent gewonnen. 53 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 47 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,74 Prozent als auch der SDax mit 0,59 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Dialog mit 38,51 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 27,26 Millionen Euro und Nordex mit 25,02 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Netzwerkausrüsters ADVA mit 4,51 Prozent, des Mobilfunkanbieters freenet mit 3,61 Prozent und des Solartechnikunternehmens SMA Solar mit 2,93 Prozent Anstieg. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Laser-System-Anbieters LPKF mit 4,56 Prozent, IT-Unternehmens GFT mit 3,52 Prozent und des Spezialmaschinenbauers Manz mit 3,32 Prozent Verlust.

Tops

Die Anleger von ADVA können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Netzwerkausrüsters den aktuellen Stand von 10,54 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,51 Prozent zulegen.

Um 3,61 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von freenet. Aktuell gewinnt der Wert des TK-Anbieters klare 1,11 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 30,79 Euro. Zuletzt wird freenet mit 31,90 Euro gehandelt.

Die Aktie des Solartechnikunternehmens SMA Solar, die beim letzten Börsenschluss mit 44,16 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 2,93 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 45,45 Euro ebenfalls eine positive Entwicklung. Das Analysehaus Independent Research hat SMA Solar nach Zahlen zum dritten Quartal von " Verkaufen" auf " Halten" hochgestuft und das Kursziel von 35 auf 48 Euro angehoben. Der Solartechnikhersteller habe auf operativer Ebene seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Montag. Der Auftragsbestand liege Ende Oktober auf einem hohem Niveau. Insgesamt sei die Bilanz solide. Diermeier erhöhte seine Prognosen für den Gewinn je Aktien in den Jahren 2015 und 2016.

Flops

Nach unten um 4,56 Prozent geht es mit dem Kurs von LPKF. Aktuell verliert der Wert des Laserherstellers, der am vorigen Börsentag mit 7,63 Euro aus dem Handel gegangen ist, 34,80 Cent (4,56 Prozent). Zuletzt wird LPKF mit 7,28 Euro notiert. Die DZ Bank hat den fairen Wert für LPKF nach Zahlen von 8 auf 6,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Halten" belassen. Das dritte Quartal bei dem Lasertechnikspezialisten sei schwach ausgefallen, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Montag. Die Prognosen lägen ebenfalls unter den Erwartungen.

Die Aktie IT-Unternehmens GFT gehört mit einem Rückgang von 3,52 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 29,02 Euro hat sie sich um 1,02 Euro auf 28,00 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute auch mit dem Wert von Manz. Bis zur Stunde verliert der Wert des Spezialmaschinenbauers deutliche 1,15 Euro und notiert mit 3,32 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 34,50 Euro. Zuletzt wird Manz mit 33,36 Euro gehandelt.

Analysten-Report

16.11.2015 Independent hebt SMA Solar auf 'Halten' und Ziel auf 48 Euro
Das Analysehaus Independent Research hat SMA Solar nach Zahlen zum dritten Quartal von " Verkaufen" auf " Halten" hochgestuft und das Kursziel von 35 auf 48 Euro angehoben. Der Solartechnikhersteller habe auf operativer Ebene seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Montag. Der Auftragsbestand liege Ende Oktober auf einem hohem Niveau. Insgesamt sei die Bilanz solide. Diermeier erhöhte seine Prognosen für den Gewinn je Aktien in den Jahren 2015 und 2016./la/gl

16.11.2015 Berenberg belässt Drillisch auf 'Buy' - Ziel 53 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Drillisch auf " Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Der jüngste Kursrückschlag biete eine Kaufchance, schrieb Analyst Usman Ghazi in einer Branchenstudie vom Montag. Der Mobilfunker sei im Wandel, geprägt von Höhen und Tiefen. Dies sorge angesichts der auf kurze Sicht hohen Bewertung für einige Kursschwankungen./ag/gl

16.11.2015 Hauck & Aufhäuser lässt United Internet auf 'Buy' - Ziel 53 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat United Internet vor Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Der Internetdienstleister sollte für das dritte Quartal dank eines Anstiegs der Neukundenzahl über deutlich höhere Umsätze und Ergebnisse berichten, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Montag./gl/ag

16.11.2015 Barclays hebt Aixtron auf 'Overweight' und Ziel auf 10 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktien des Spezialmaschinenbauers Aixtron von " Equal Weight" auf " Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 5 auf 10 Euro verdoppelt. Die aktuellen Umsatzerwartungen der Analysten seien zu niedrig, schrieb Analyst Youssef Essaegh in einer Studie vom Montag. Angesichts des scharfen Wettbewerbs in der Branche dürften die LED-Hersteller ihre Kapazitäten weiter ausweiten. Essaegh verwies auf eine entsprechende Ankündigung von Osram. Damit könne die Nachfragen nach den Produkten von Aixtron über die nächsten Jahre ausreichend prognostiziert werden./tav/gl

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%