Börsenbericht TecDax TecDax behauptete sich gut - S&T AG gewann deutlich

Der TecDax realisierte am Dienstag bei Ende des Parketthandels geringfügige Gewinne. Die besten Kursentwicklungen verzeichneten S&T AG, RIB und Aixtron.
Update: 02.01.2018 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer TecDax notierte bei Handelsschluss bei 2.550 Punkten und hatte damit 0,83 Prozent gewonnen. 77 Prozent der Aktien zeigten bei Börsenschluss eine positive und 23 Prozent eine negative Entwicklung. Während der SDax bei Handelsende ebenfalls mit 0,14 Prozent gewann, verlor der MDax 0,43 Prozent. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 24,88 Millionen Euro Umsatz, Dialog mit 17,25 Millionen Euro und Siltronic mit 16,40 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Börsenschluss die Aktien des Technologieanbieter S&T AG mit 6,64 Prozent, des Software-Unternehmens RIB mit 5,32 Prozent und des Halbleiterherstellers Aixtron mit 4,19 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine SLM Solutions mit 1,88 Prozent, des Biotechnologieunternehmens Qiagen mit 1,11 Prozent und der Medizintechnikfirma Meditec mit 0,89 Prozent Rückgang.

Tops

Nach oben ging es mit dem S&T AG-Wertpapier. Bei Ende des Parketthandels gewann der Wert des Systemhaus 1,20 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 17,99 Euro und machte damit sehr klare 6,64 Prozent gut. Zuletzt wurde S&T AG mit 19,18 Euro gehandelt.

Die Aktie des Software-Unternehmens RIB gehörte bei Ende des Parketthandels mit einer Steigerung von 5,32 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 24,82 Euro konnte sich das Papier des Softwareentwicklers um sehr deutliche 1,32 Euro auf 26,14 Euro verbessern.

Die Aktionäre von Aixtron-Aktien konnten sich freuen. Bei Ende des Parketthandels erreichte das Papier des Halbleiterherstellers den Stand von 12,07 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,19 Prozent zulegen.

Flops

Die Aktie des Maschinenbauers SLM Solutions gehörte mit einem Minus von 1,88 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 47,75 Euro hatte sie sich um 90 Cent auf 46,85 Euro verschlechtert.

Bergab um 1,11 Prozent ging es mit dem Kurs von Qiagen-Aktien. Bis zum Ende des Parketthandels verlor der Wert des Biotech-Unternehmens, der am vorigen Börsentag mit 26,19 Euro aus dem Handel gegangen ist, 29 Cent (1,11 Prozent). Zuletzt wurde Qiagen mit 25,90 Euro notiert.

Die Anteilseigner des Meditec-Papieres hatten gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Beim Handelsende gab die Aktie des Medizintechnikherstellers im Vergleich zu den anderen Werten im Index kaum spürbar nach. Sie erreichte den Stand von 51,30 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,89 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

20.12.2017 Deutsche Bank senkt Ziel für Dialog Semiconductor - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktie des Apple-Zulieferers Dialog Semiconductor von 40 auf 30 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel reflektiere die schwache Nachfrage nach Apples iPhone, schrieb Analyst Robert Sanders in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem steige das Risiko, dass Apple künftig Chips in Eigenregie herstellen und Dialog damit aus dem Rennen sein könnte./ajx/edh Datum der Analyse: 20.12.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.12.2017 Warburg Research hebt Ziel für Jenoptik auf 31 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Jenoptik von 27 auf 31 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Er rechne mit starken Unternehmensprognosen des Technologie-Konzerns für 2018, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ajx/la Datum der Analyse: 20.12.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.12.2017 Independent Research erhöht Ziel für Software AG - 'Halten'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Software AG von 45 auf 50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Das Internet der Dinge beflügele die Aktie des Software-Konzerns, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ajx/la Datum der Analyse: 20.12.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.12.2017 Kepler Cheuvreux hebt Ziel für RIB Software auf 35 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für RIB Software nach weiteren Meilensteinen für das Gemeinschaftsunternehmen YTWO von 25 auf 35 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Chance auf einen Erfolg des Joint Ventures liege nun bei fast 100 Prozent, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Es sei der entscheidende Werte- und Gewinntreiber für den im TecDax notierten Hersteller von Bau- und Architektursoftware./ajx/mis Datum der Analyse: 20.12.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%