Börsenbericht TecDax
TecDax fast regungslos - GFT mit deutlichen Kursgewinnen

Die Anteilseigner von TecDax-Werten notieren nach Handelsschluss des Dienstags minimale Verluste. Die Liste der Tops wird angeführt von GFT, Drillisch und Suess Microtec.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.617 Punkten und hat damit 0,11 Prozent verloren. 37 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 63 Prozent eine negative Entwicklung. Während der SDax ebenfalls mit 0,12 Prozent verliert, gewinnt der MDax 0,48 Prozent. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 13,44 Millionen Euro Umsatz, Nordex mit 10,72 Millionen Euro und Dialog mit 9,92 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des IT-Dienstleisters GFT mit 4,88 Prozent, des Telekommunikationsanbieters Drillisch mit 3,86 Prozent und Suess Microtec mit 2,53 Prozent Kursgewinn. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Biotech-Unternehmens MorphoSys mit 4,58 Prozent, des Software-Unternehmens RIB mit 3,20 Prozent und des Telekomausrüsters ADVA mit 2,72 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von GFT. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert IT-Unternehmens den aktuellen Stand von 21,07 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 4,88 Prozent verbessern.

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Drillisch. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Telekommunikationsanbieters 1,35 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 34,84 Euro und macht damit deutliche 3,86 Prozent gut. Zuletzt wurde Drillisch mit 36,19 Euro gehandelt.

Die Aktie Suess Microtec gehört heute mit einem Anstieg von 2,53 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 6,83 Euro kann sich das Papier um klare 17 Cent auf 7,00 Euro verbessern.

Flops

Bergab um 4,58 Prozent geht es mit dem Kurs von MorphoSys. Aktuell verliert der Wert des Biotech-Unternehmens, der am vorigen Börsentag mit 39,40 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,81 Euro (4,58 Prozent). Zuletzt wird MorphoSys mit 37,59 Euro notiert.

Die Aktie des Software-Unternehmens RIB gehört mit einem Minus von 3,2 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 8,69 Euro hat sie sich um 28 Cent auf 8,41 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von ADVA. Bis zur Stunde verliert der Wert des Glasfaserspezialisten klare 23 Cent und notiert mit 2,72 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 8,52 Euro. Zuletzt wird ADVA mit 8,29 Euro gehandelt.

Analysten-Report

21.06.2016 UBS hebt Ziel für Aixtron auf 6 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Aixtron nach einem Übernahmeangebot von Grand Chip Investment (GCI) von 3,60 auf 6,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die GCI-Kaufofferte von 6 Euro je Aktie liege deutlich über seinem Bewertungsansatz für den Chip-Anlagenbauer, schrieb Analyst David Mulholland in einer Studie vom Dienstag. Operativ werde es Aixtron angesichts der von Überkapazitäten geprägten LED-Branche in diesem Jahr weiterhin schwer haben./edh/ck

21.06.2016 JPMorgan belässt Dialog Semiconductor auf 'Underweight'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Dialog Semiconductor nach einer Konferenz mit Vorstandschef Jalal Bagherli auf "Underweight" belassen. 2016 sei für das Halbleitunternehmen ein Übergangsjahr, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer Studie vom Dienstag. Dialog dürfte dann im Geschäftsjahr 2017/18 wieder wachsen./mzs/das

21.06.2016 JPMorgan belässt Software AG auf 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Software AG nach einer Konferenz mit Vorstandsmitglied Eric Duffaut auf "Neutral" belassen. Duffaut sei der erste Kundenvorstand bei dem Softwareunternehmen, was einen Sinneswandel zeige, schrieb Analystin Stacy Pollard in einer Studie vom Dienstag./mzs/das

21.06.2016 Hauck & Aufhäuser belässt United Internet auf Buy - Ziel 51 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für United Internet auf "Buy" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Der Internet-Dienstleister sei operativ voll auf Kurs, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Dienstag. Der jüngste Kursrückgang sei - unabhängig vom jüngsten Dividendenabschlag - ungerechtfertigt./mzs/edh

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%