Börsenbericht TecDax TecDax fast regungslos - Nemetschek gewann deutlich

Minimale Verluste notierte der TecDax zum Handelsschluss des Dienstags. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von Nemetschek, MorphoSys und Qiagen.
Update: 23.01.2018 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtBei Handelsende schloss der TecDax bei 2.703 Punkten und hatte damit 0,12 Prozent nachgegeben. Insgesamt waren 40 Prozent der Werte im Plus und 60 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso verlor der MDax mit 0,09 Prozent, während bei Handelsende der SDax 0,52 Prozent gewann. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 257,64 Millionen Euro Umsatz, Siltronic mit 30,20 Millionen Euro und Evotec mit 22,62 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Handelsschluss die Aktien des Software-Unternehmens Nemetschek mit 4,34 Prozent, des Biotechnologieunternehmens MorphoSys mit 2,44 Prozent und des Biotechnologieunternehmens Qiagen mit 1,75 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Solartechnikunternehmens SMA Solar mit 4,16 Prozent, des Zahlungsabwicklers Wirecard mit 3,81 Prozent und des Halbleiterherstellers Aixtron mit 2,50 Prozent Verlust.

Tops

Nach oben ging es mit dem Nemetschek-Wertpapier. Am Ende des Handelstages gewann der Wert des Bausoftwarespezialisten 3,50 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 80,70 Euro und machte damit deutliche 4,34 Prozent gut. Zuletzt wurde Nemetschek mit 84,20 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern des MorphoSys-Anteilscheines. Bei Börsenschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Biotechnologieunternehmens den Stand von 84,05 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 2,44 Prozent verbessern.

Die Aktie des Biotech-Unternehmens Qiagen, die beim letzten Börsenschluss mit 26,90 Euro notierte, zeigte mit 1,75 Prozent Plus und einem Kurswert von 27,37 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Die Anleger des SMA Solar-Anteilscheines konnten sich nicht freuen. Bis zum Handelsschluss gab der Anteilschein des Solartechnikunternehmens deutlich nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 36,36 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,16 Prozent verschlechtert.

Abwärts ging es heute mit dem Wirecard-Kurs. Bis zum Handelsschluss verlor der Wert des Zahlungsspezialisten klare 4,10 Euro und registrierte mit 3,81 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 107,75 Euro. Zuletzt wurde Wirecard mit 103,65 Euro gehandelt.

Die Aktie des Aachener Unternehmens Aixtron gehörte mit einer negativen Entwicklung von 2,5 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 12,82 Euro hatte sie sich um 32 Cent auf 12,50 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

23.01.2018 Warburg Research hebt Ziel für Xing auf 258 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Xing von 256 auf 258 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Wegen höherer Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen habe er seine Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebit) des Online-Karrierenetzwerks im laufenden und kommenden Jahr gekürzt, schrieb Analyst Jochen Reichert in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Dies sei aber kein strukturelles Problem, so dass sich die Größenvorteile in den Folgejahren wieder positiv auswirken sollten./gl/la Datum der Analyse: 23.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.01.2018 DZ hebt fairen Wert für 1&1 Drillisch AG auf 69 Euro - 'Halten'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für 1&1 Drillisch AG von 64 auf 69 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Mit der nun vollzogenen Firmennamen-Änderung, die der neuen Konzernstruktur Rechnung trage, sei auch die Offline-Vertriebsstruktur durch den Verkauf der Shopkette und der Vertriebskooperation mit dem Käufer Aptus angepasst worden, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer am Dienstag vorliegenden Studie./gl/edh Datum der Analyse: 23.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.01.2018 Deutsche Bank belässt Sartorius auf 'Hold' - Ziel 80 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Sartorius vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Anleger dürften bei Unternehmen aus dem europäischen Gesundheitssektor mit Blick auf das vierte Quartal unter anderem auf deutlicher als erwartete Wechselkursänderungen achten sowie auf dynamische Entwicklungen in den Schwellenländern und Effekte aus der US-Steuerreform, schrieb Analyst Yi-Dan Wang in einer am Montag vorliegenden Studie. Für den Laborzulieferer Sartorius sieht er Abwärtsrisiken für die Schätzungen und bleibt nach einem enttäuschenden dritten Quartal vorsichtig./edh Datum der Analyse: 19.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.01.2018 Deutsche Bank belässt Qiagen auf 'Buy'
Die Deutsche Bank hat Qiagen auf "Buy" belassen. Anleger dürften bei Unternehmen aus dem europäischen Gesundheitssektor mit Blick auf das vierte Quartal unter anderem auf deutlicher als erwartete Wechselkursänderungen achten sowie auf dynamische Entwicklungen in den Schwellenländern und Effekte aus der US-Steuerreform, schrieb Analyst Yi-Dan Wang in einer am Montag vorliegenden Studie. Das Biotech-Unternehmen Qiagen dürfte über ein solides Schlussquartal 2017 berichten und einen beruhigenden Ausblick geben./edh/ck Datum der Analyse: 19.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%