Börsenbericht TecDax: TecDax gewinnt leicht - MEDIGENE gewinnt deutlich

Börsenbericht TecDax
TecDax gewinnt leicht - MEDIGENE gewinnt deutlich

Geringfügige Gewinne verbuchen die Anteilseigner im TecDax nach Börsenschluss des Mittwochs. Die Liste der Tops wird angeführt von MEDIGENE, RIB und ADVA.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.846 Punkten und hat damit 0,8 Prozent zugelegt. 83 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 17 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,65 Prozent als auch der SDax mit 0,59 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Wirecard mit 14,61 Millionen Euro Umsatz, Nordex mit 14,43 Millionen Euro und United mit 13,59 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien MEDIGENE mit 5,74 Prozent, des Software-Unternehmens RIB mit 4,17 Prozent und des Netzwerkausrüsters ADVA mit 2,62 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Telekommunikationsanbieters Telefónica mit 1,06 Prozent, des Soziales Netzwerks Xing mit 0,84 Prozent und SLM Solutions mit 0,79 Prozent Verlust.

Tops

Nach oben geht es heute mit dem Wert von MEDIGENE. Bis zur Stunde gewinnt der Wert 71 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 12,36 Euro und macht damit sehr deutliche 5,74 Prozent gut. Zuletzt wurde MEDIGENE mit 13,07 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von RIB. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Software-Unternehmens den aktuellen Stand von 12,24 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 4,17 Prozent verbessern.

Die Aktie des Netzwerkausrüsters ADVA, die beim letzten Börsenschluss mit 7,63 Euro notierte, zeigt mit 2,62 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 7,83 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Telefónica. Aktuell fällt die Aktie des Mobilfunkanbieters auf den Stand von 4,12 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,06 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Xing haben gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Soziales Netzwerks im Vergleich zu den anderen Werten im Index minimal nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 176,65 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,84 Prozent verschlechtert.

Kaum spürbar nach unten geht es ebenso mit dem Kurs der SLM Solutions. Derzeit verliert der Wert, der beim letzten Börsenschluss mit 34,88 Euro notierte, 28 Cent (0,79 Prozent). Zuletzt wird SLM Solutions mit 34,61 Euro gehandelt.

Analysten-Report

25.01.2017 Deutsche Bank hebt Pfeiffer Vacuum auf 'Hold' - Ziel 96,20 Euro
Die Deutsche Bank hat Pfeiffer Vacuum nach einer Übernahmeofferte der Busch-Gruppe von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 70,00 auf 96,20 Euro angehoben. Die Offerte des Großaktionärs sei clever und eröffne maximale Flexibilität, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer Studie vom Mittwoch. Das Angebot von 96,20 Euro je Aktie sei so niedrig gewählt, dass vor allem langfristige engagierte Anleger ihre Papiere wohl eher nicht andienen dürften. Gleichzeitig könne Busch nun die operative Entwicklung von Pfeiffer abwarten./mis/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

25.01.2017 Warburg Research belässt Stratec auf 'Buy' - Ziel 64 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Stratec nach einer Roadshow auf "Buy" mit einem Kursziel von 64 Euro belassen. Der Spezialist für Analysesysteme kehre gerade wieder auf den Wachstumspfad zurück, schrieb Analyst Michael Heider in einer Studie vom Mittwoch. Die Bewertung der Papiere erscheine attraktiv./ag/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

25.01.2017 Warburg Research lässt Pfeiffer Vacuum auf 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Pfeiffer Vacuum angesichts des freiwilligen Übernahmeangebot der Busch Gruppe auf "Hold" mit einem Kursziel von 92,40 Euro belassen. Das mit 96,20 Euro relativ niedrige Gebot dürfte signalisieren, dass Busch keine Komplettübernahme anstrebe, zumindest nicht kurzfristig, schrieb Analyst Eggert Kuls in einer Studie vom Mittwoch. Die Offerte erfülle lediglich die gesetzlichen Anforderungen, wolle man sich mit mehr als 30 Prozent beteiligen. Für einen weiteren Ausbau könne sich das Unternehmen nun aber Jahre Zeit lassen./ag/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

25.01.2017 Deutsche Bank hebt Ziel für Sartorius auf 88 Euro - 'Buy'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Sartorius vor Zahlen für das Schlussquartal von 80 auf 88 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Laborausrüster dürfte starke Resultate erzielt haben, schrieb Analyst Gunnar Romer in einer Studie vom Mittwoch. Das aktuelle Kursniveau biete eine attraktive Einstiegsgelegenheit./mis/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%