Börsenbericht TecDax
TecDax kann sich nicht behaupten - EVOTEC legt dramatisch zu

Die Aktionäre von TecDax-Werten realisieren nach Handelsschluss des Montags minimale Verluste. Die beste Performance erreichen EVOTEC, Aixtron und Dialog.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.811 Punkten und hat damit 1,10 Prozent verloren. 13 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 87 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 1,57 Prozent als auch der SDax mit 0,44 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Dialog mit 37,84 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 19,27 Millionen Euro und Nordex mit 15,93 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Biotechunternehmens EVOTEC mit 3,23 Prozent, des Halbleiterherstellers Aixtron mit 2,66 Prozent und des Halbleiterspezialisten Dialog mit 1,43 Prozent Kursgewinn. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Netzwerkausrüsters ADVA mit 2,73 Prozent, des Zahlungsabwicklers Wirecard mit 2,41 Prozent und des Solarzellen-Spezialisten Manz mit 2,37 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von EVOTEC. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Pharmaunternehmens 13,20 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 4,09 Euro und macht damit deutliche 3,23 Prozent gut. Zuletzt wurde EVOTEC mit 4,23 Euro gehandelt. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Evotec vor Quartalszahlen auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 4,60 Euro belassen. Das Zahlenwerk sollte die Robustheit des Geschäftsmodells der Biotech-Firma unter Beweis stellen, schrieb Analyst Volker Braun in einer Studie vom Freitag. Die zunehmend bessere Prognostizierbarkeit der Geschäfte dürfte in den kommenden Monaten zu einer weiteren Kursaufwertung führen.

Die Aktie des Spezialmaschinenbauers Aixtron gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 2,66 Prozent ebenso zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 6,20 Euro kann sich das Papier des Halbleiterspezialisten um klare 16,50 Cent auf 6,36 Euro verbessern.

Die Anteilseigner von Dialog können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Halbleiterherstellers den aktuellen Stand von 38,04 Euro und kann damit gleichfalls im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,43 Prozent zulegen.

Flops

Die Anleger von ADVA können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Netzwerkausrüsters klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 10,17 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,73 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 2,41 Prozent geht es mit dem Kurs von Wirecard. Aktuell verliert der Wert des IT-Dienstleisters, der am vorigen Börsentag mit 46,04 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,11 Euro (2,41 Prozent). Zuletzt wird Wirecard mit 44,93 Euro notiert.

Die Aktie des Spezialmaschinenbauers Manz gehört mit einem Minus von 2,37 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 42,00 Euro hat sie sich um 99,50 Cent auf 41,00 Euro verschlechtert. Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Manz nach Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Die Ergebnisse des dritten Quartals seien erwartungsgemäß schwach ausgefallen, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer Studie vom Montag. Er rechnet nicht damit, dass sich die Nachrichtenlage für den Maschinenbauer kurzfristig bessert. Die Berechenbarkeit der Entwicklung im Jahr 2016 sei eher schlecht.

Analysten-Report

09.11.2015 Lampe belässt Bechtle auf 'Kaufen' - Ziel 88 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Bechtle vor Geschäftszahlen auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 88 Euro belassen. Der IT-Dienstleister dürfte ein weiteres solides Quartal hinter sich haben, schrieb Analyst Wolfgang Specht in einer Studie vom Freitag./ajx/edh

09.11.2015 Berenberg belässt Drillisch auf 'Buy' - Ziel 53 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Drillisch nach vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Der Mobilfunkdienstleister habe seine Prognose für den operativen Gewinn (Ebitda) verfehlt, schrieb Analyst Paul Marsch in einer Studie vom Montag. Die Serviceerlöse seien hingegen höher als erwartet ausgefallen./mzs/edh

09.11.2015 Lampe belässt QSC auf 'Kaufen' - Ziel 2,50 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für QSC nach Zahlen des IT-Anbieters auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 2,50 Euro belassen. Die Ergebniserwartungen seien etwas übertroffen worden, schrieb Analyst Wolfgang Specht in einer Studie vom Montag. Der jüngst verbesserte Ausblick sei bestätigt worden./fat/ag

09.11.2015 Exane BNP senkt Pfeiffer Vacuum auf 'Neutral' - Ziel hoch
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Pfeiffer Vacuum nach Zahlen von " Outperform" auf " Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 105 auf 110 Euro angehoben. Der Vakuumpumpenhersteller habe über ein solides drittes Quartal berichtet, schrieb Analyst Gerhard Orgonas in einer Studie vom Montag. Allerdings lasse die Auftragsdynamik nach. Wegen des deutlichen Bewertungsaufschlags der Aktie zum historischen Durchschnittskurs sollten Anleger nun Gewinne mitnehmen./gl/edh

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%