Börsenbericht TecDax
TecDax kann sich nicht behaupten - MEDIGENE mit deutlichen Kursverlusten

Die Aktionäre von TecDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Montags minimale Rückgänge. Die Liste der Tops wird angeführt von Cancom, RIB und Pfeiffer Vacuum.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.990 Punkten und hat damit 0,68 Prozent nachgegeben. Insgesamt sind 27 Prozent der Werte im Plus und 73 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 0,89 Prozent als auch der SDax mit 1,05 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina United mit 26,45 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 14,81 Millionen Euro und Dialog mit 12,92 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des IT-Dienstleisters Cancom mit 1,87 Prozent, des Software-Unternehmens RIB mit 1,25 Prozent und des Spezialmaschinenbauers Pfeiffer Vacuum mit 0,75 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine MEDIGENE mit 5,16 Prozent, des Halbleiterspezialisten Aixtron mit 3,40 Prozent und des Technologiekonzern S&T AG mit 3,35 Prozent Verlust.

Tops

Der Anteilschein des Cloud-Computing-Anbieters Cancom gehört heute mit einem Zuwachs von 1,87 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 49,27 Euro kann sich das Papier des IT-Infrastrukturunternehmens um klare 92 Cent auf 50,19 Euro verbessern.

Die Anleger von RIB können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Software-Unternehmens den aktuellen Stand von 12,16 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,25 Prozent zulegen.

Unbedeutend aufwärts geht es mit dem Kurs der Pfeiffer Vacuum. Aktuell gewinnt der Wert des Vakuum-Spezialisten 85 Cent (0,75 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 113,20 Euro des Vortages. Zuletzt wird Pfeiffer Vacuum mit 114,05 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat das Kursziel für Pfeiffer Vacuum nach der Vorlage des 2017er-Aubslicks von 115 auf 132 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Ziele des Spezialpumpenherstellers seien stark ausgefallen und stärkten die Zuversicht der Investoren, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Montag. Der Experte hob seine Prognosen für die Jahre 2017 bis 2019 um bis zu 17 Prozent an.

Flops

Nach unten um 5,16 Prozent geht es mit dem Kurs von MEDIGENE. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 11,53 Euro aus dem Handel gegangen ist, 60 Cent (5,16 Prozent). Zuletzt wird MEDIGENE mit 10,94 Euro notiert.

Die Aktie des Halbleiterherstellers Aixtron gehört mit einem Rückgang von 3,4 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 3,50 Euro hat sie sich um 12 Cent auf 3,38 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute mit dem Wert von S&T AG. Bis zur Stunde verliert der Wert des IT-Dienstleisters deutliche 36 Cent und notiert mit 3,35 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 10,61 Euro. Zuletzt wird S&T AG mit 10,25 Euro gehandelt.

Analysten-Report

27.03.2017 Commerzbank hebt Ziel für Jenoptik auf 21 Euro - 'Hold'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Jenoptik nach einer Investorenveranstaltung von 16,50 auf 21,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Technologie- und Rüstungskonzern habe sich zu seinen Wachstumsperspektiven dank steigender Militärausgaben in der Welt positiv geäußert, schrieb Analyst Malte Räther in einer Studie vom Montag. Der Experte hob seine Gewinnschätzungen (Ebit) bis 2018 und verwies dabei auf eine bessere Kostenkontrolle sowie auf eine steigende Profitabilität im Chipgeschäft. Damit stehe er nun im Einklang mit den Markterwartungen. Die Aktie sei allerdings bereits ambitioniert bewertet./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.03.2017 Barclays belässt Freenet auf 'Underweight' - Ziel 23 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Freenet auf "Underweight" mit einem Kursziel von 23 Euro belassen. Nach der Bilanzsaison und Analystenveranstaltungen in der Mobilfunkbranche habe er seine Schätzungen überarbeitet, schrieb Analyst Maurice Patrick in einer Studie vom Montag. Eine enorme Erholung des Marktes sei aber nicht nicht in Sicht angesichts voraussichtlich anhaltender Marktanteilsgewinne durch Drillisch im Jahr 2017, den Wachstumsbestrebungen von United Internet und der Dominanz von Freenet im Serviceprovidergeschäft./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.03.2017 Barclays hebt Ziel für United Internet - 'Equal Weight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für United Internet von 37 auf 41 Euro angehoben und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Nach der Bilanzsaison und Analystenveranstaltungen in der Mobilfunkbranche habe er seine Schätzungen überarbeitet, schrieb Analyst Maurice Patrick in einer Studie vom Montag. Eine enorme Erholung des Marktes sei aber nicht nicht in Sicht angesichts voraussichtlich anhaltender Marktanteilsgewinne durch Drillisch im Jahr 2017, den Wachstumsbestrebungen von United Internet und der Dominanz von Freenet im Serviceprovidergeschäft./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.03.2017 Commerzbank hebt Ziel für Pfeiffer Vacuum auf 132 Euro - 'Buy'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Pfeiffer Vacuum nach der Vorlage des 2017er-Aubslicks von 115 auf 132 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Ziele des Spezialpumpenherstellers seien stark ausgefallen und stärkten die Zuversicht der Investoren, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Montag. Der Experte hob seine Prognosen für die Jahre 2017 bis 2019 um bis zu 17 Prozent an./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%