Börsenbericht TecDax
TecDax kommt nicht voran - im Sturzflug

Geringfügige Verluste verbuchen die Anleger im TecDax nach Handelsschluss des Montags. Die beste Performance erreichen RIB, Siltronic und GFT.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit mit 1.735 Punkten im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages unverändert. 40 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 60 Prozent eine negative Entwicklung. Während der SDax ebenfalls mit 0,33 Prozent verliert, gewinnt der MDax 0,31 Prozent. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 14,44 Millionen Euro Umsatz, United mit 11,92 Millionen Euro und Dialog mit 10,29 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Software-Unternehmens RIB mit 6,48 Prozent, Siltronic mit 5,26 Prozent und IT-Unternehmens GFT mit 4,51 Prozent Anstieg. Am meisten unter Druck sind die Aktien mit 11,46 Prozent, des Telekommunikationsanbieters Drillisch mit 2,87 Prozent und des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar mit 1,77 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Software-Unternehmens RIB, die beim letzten Börsenschluss mit 13,43 Euro notierte, zeigt mit 6,48 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 14,30 Euro eine positive Entwicklung.

Um 5,26 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Siltronic. Aktuell gewinnt der Wert beträchtliche 1,84 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 35,00 Euro. Zuletzt wird Siltronic mit 36,84 Euro gehandelt.

Die Anteilseigner von GFT können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein IT-Unternehmens den aktuellen Stand von 20,61 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,51 Prozent zulegen.

Flops

Nach unten um 11,46 Prozent geht es mit dem Kurs von . Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 4,45 Euro aus dem Handel gegangen ist, 51 Cent (11,46 Prozent). Zuletzt wird mit 3,94 Euro notiert.

Die Aktie des TK-Anbieters Drillisch gehört mit einem Rückgang von 2,87 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 37,82 Euro hat sie sich um 1,09 Euro auf 36,73 Euro verschlechtert. Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Drillisch auf "Hold" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Die Wachstumstrends im Kerngeschäft des Mobilfunkanbieters seien nach wie vor intakt, schrieben die Analysten in einer am Montag veröffentlichten Studie.

Bergab geht es heute mit dem Wert von SMA Solar. Bis zur Stunde verliert der Wert des Wechselrichter-Herstellers klare 39 Cent und notiert mit 1,77 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 22,00 Euro. Zuletzt wird SMA Solar mit 21,61 Euro gehandelt.

Analysten-Report

21.11.2016 Warburg senkt Ziel für United Internet auf 50 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für United Internet von 55 auf 50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Wie Analyst Jochen Reichert in einer Studie vom Montag schrieb, reduzierte er unter Berücksichtigung der Rocket-Internet-Abschreibung seine Gewinnschätzung je Aktie für 2016. Die Warburg-Pincus-Transaktion sei zurzeit noch nicht in sein Bewertungsmodell einbezogen./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.11.2016 Warburg Research belässt Drillisch auf 'Hold' - Ziel 40 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Drillisch auf "Hold" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Die Wachstumstrends im Kerngeschäft des Mobilfunkanbieters seien nach wie vor intakt, schrieben die Analysten in einer am Montag veröffentlichten Studie./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.11.2016 Deutsche Bank belässt SLM Solutions auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für SLM Solutions nach einem Besuch der Fachmesse Formnext auf "Buy" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Der 3D-Druckerhersteller bleibe unter technologischen Aspekten weiter führend, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer Studie vom Montag. General Electric (GE) dürfte auch in den kommenden Jahren zu den Kunden zählen./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.11.2016 DZ Bank hebt Drägerwerk auf 'Kaufen' und fairen Wert auf 84 Euro
Die DZ Bank hat Drägerwerk von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert von 61 auf 84 Euro angehoben. Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller habe im Jahresverlauf gute Fortschritte auf der Kostenseite erzielt, welche bislang noch durch eine schwache Umsatzentwicklung verdeckt würden, schrieb Analyst Sven Kürten in einer Studie vom Montag. Deren Verbesserung werde auch den Erträgen zugute kommen./gl/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%