Börsenbericht TecDax
TecDax kommt nicht voran - MorphoSys im Höhenflug

Die Anteilseigner von TecDax-Werten registrieren nach Börsenschluss des Freitags minimale Rückgänge. Die beste Performance erreichen MorphoSys, freenet und ADVA.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.926 Punkten und hat damit 0,2 Prozent nachgegeben. 30 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 70 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,65 Prozent als auch der SDax mit 1,13 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina freenet mit 25,16 Millionen Euro Umsatz, MorphoSys mit 21,95 Millionen Euro und Nordex mit 19,29 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Biotechnologieunternehmens MorphoSys mit 3,03 Prozent, des Mobilfunkanbieters freenet mit 1,74 Prozent und des Telekomausrüsters ADVA mit 1,53 Prozent Kursgewinn. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Informationstechnologieunternehmens GFT mit 2,91 Prozent, des Halbleiterherstellers Dialog mit 2,20 Prozent und Siltronic mit 1,63 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Biotech-Unternehmens MorphoSys gehört heute mit einer Steigerung von 3,03 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 56,04 Euro kann sich das Papier des Biotech-Unternehmens um klare 1,70 Euro auf 57,74 Euro verbessern.

Bergauf geht es heute mit dem Wert von freenet. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des TK-Anbieters 50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 28,48 Euro und macht damit deutliche 1,74 Prozent gut. Zuletzt wurde freenet mit 28,98 Euro gehandelt. Die Investmentbank Oddo Seydler hat Freenet nach vorläufigen Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Statt eines leicht rückläufigen Konzerngewinns beim Mobilfunk- und Internetunternehmen im abgelaufenen Jahr sei im Konsens von einem kleinen Anstieg ausgegangen worden, schrieb Analyst Marcus Silbe in einer Studie vom Freitag. Mit Blick auf das operative Konzernergebnis (Ebitda) 2016 schrieb er zudem: Werde der Beitrag der Sunrise-Communications-Beteiligung ausgeklammert, sei die Markterwartung hier getroffen worden. Auf berichteter Basis sei das Ebitda etwas besser ausgefallen.

Freude bei den Anlegern von ADVA. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Glasfaserspezialisten den aktuellen Stand von 10,28 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 1,53 Prozent verbessern.

Flops

Die Aktie des IT-Dienstleisters GFT gehört mit einem Minus von 2,91 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 18,21 Euro hat sie sich um 53 Cent auf 17,68 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Dialog. Bis zur Stunde verliert der Wert des Halbleiterherstellers deutliche 1,13 Euro und notiert mit 2,2 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 51,11 Euro. Zuletzt wird Dialog mit 49,99 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Siltronic. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 59,26 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,63 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

03.03.2017 Equinet senkt SLM Solutions auf 'Reduce' - Ziel 27,50 Euro
Die Investmentbank Equinet hat SLM Solutions nach vorläufigen Zahlen von "Neutral" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel auf 27,50 Euro belassen. Der Umsatz des 3D-Drucker-Herstellers habe seine zuvor reduzierte Prognose leicht übertroffen, schrieb Analyst Cengiz Sen in einer Studie vom Freitag. Das neue Anlagevotum begründete er mit der recht hohen Bewertung der Aktie./edh/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

03.03.2017 Commerzbank belässt Freenet auf 'Hold' - Ziel 28 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Freenet nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Die Kennziffern des Mobilfunkdienstleisters seien insgesamt solide ausgefallen, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Freitag. Der Umsatz habe ihre Prognose um 5 Prozent übertroffen./edh/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

03.03.2017 Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Freenet auf 38 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Freenet nach Zahlen von 37 auf 38 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Laut Analyst Robin Brass hat der Mobilfunk- und Internetkonzern starke und zudem auch besser als erwartete vorläufige Zahlen für das vierte Quartal vorgelegt. Da die zugekaufte Sunrise-Communications-Beteiligung bereits zum operativen Ergebnis beigetragen hat, hob er seine Schätzungen nun an, wie er in seiner Studie vom Freitag schrieb. Dabei sei er aber vorsichtig vorgegangen und habe eher konservativ geschätzt./ck/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

03.03.2017 UBS belässt Freenet auf 'Neutral' - Ziel 24,50 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Freenet nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 24,50 Euro belassen. Dass der Umsatz im vierten Quartal 2016 die Erwartungen übertroffen habe, gehe vor allem auf getätigte Zukäufe des Mobilfunk- und Internetunternehmens zurück, schrieb Analyst Vikram Karnany in einer Studie vom Freitag. Die Dividendenrendite von Freenet bleibe die Hauptattraktion der Aktie. Dass der Ausblick auf 2017 erst im April bekannt gegeben werde, sieht er hingegen als Unsicherheitsfaktor an./ck/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%