Börsenbericht TecDax TecDax konnte sich gut behaupten - Siltronic legte dramatisch zu

Der TecDax verzeichnete am Mittwoch am Ende des Handelstages klare Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigten Siltronic, Aixtron und RIB.
Update: 03.01.2018 - 17:45 Uhr
TecDax legt zu

FrankfurtDer TecDax notierte bei Handelsschluss bei 2.594 Punkten und hatte damit 1,53 Prozent gewonnen. 80 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsschluss eine positive und 20 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 1,04 Prozent als auch der SDax mit 1,13 Prozent verzeichneten bei Handelsschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 41,15 Millionen Euro Umsatz, Siltronic mit 36,41 Millionen Euro und Dialog mit 20,58 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsschluss die Anteilseigner Siltronic mit 5,82 Prozent, des Halbleiterspezialisten Aixtron mit 5,40 Prozent und des Software-Unternehmens RIB mit 3,57 Prozent Anstieg. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Halbleiterspezialisten Dialog mit 2,00 Prozent, des TK-Anbieters Drillisch mit 1,29 Prozent und des Windanlagen-Herstellers Nordex mit 0,97 Prozent Verlust.

Tops

Aufwärts ging es mit dem Siltronic-Wertpapier. Bei Börsenschluss gewann die Aktie 7,30 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 125,35 Euro und machte damit sehr klare 5,82 Prozent gut. Zuletzt wurde Siltronic mit 132,65 Euro gehandelt. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Siltronic nach Absatzzahlen zum Wafermarkt in Japan auf "Outperform" mit einem Kursziel von 150 Euro belassen. Das Marktvolumen entwickle sich solide und die Lagerbestände der Kunden seien gering, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die Aussicht auf anhaltende Versorgungsengpässe bei Wafern spreche weiterhin für eine positive Einschätzung der Siltronic-Aktie.

Der Anteilschein des Spezialmaschinenbauers Aixtron gehörte bei Ende des Parketthandels mit einer positiven Entwicklung von 5,4 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 12,05 Euro konnte sich das Papier des Halbleiterspezialisten um sehr deutliche 65 Cent auf 12,70 Euro verbessern.

Die Anleger von RIB-Aktien konnten sich freuen. Beim Handelsende erreichte das Papier des Software-Unternehmens den Stand von 27,28 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,57 Prozent zulegen.

Flops

Die Aktie des Halbleiterspezialisten Dialog gehörte mit einem Minus von 2 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 26,51 Euro hatte sie sich um 53 Cent auf 25,98 Euro verschlechtert.

Nach unten um 1,29 Prozent ging es mit dem Kurs von Drillisch-Aktien. Bis zum Handelsende verlor der Wert des Mobilfunkanbieters, der am vorigen Börsentag mit 69,70 Euro aus dem Handel gegangen ist, 90 Cent (1,29 Prozent). Zuletzt wurde Drillisch mit 68,80 Euro notiert.

Die Aktionäre des Nordex-Papieres hatten gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bei Börsenschluss gab die Aktie des Windrad-Herstellers im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Sie erreichte den Stand von 9,23 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,97 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

03.01.2018 Credit Suisse belässt Siltronic auf 'Outperform' - Ziel 150 Euro
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Siltronic nach Absatzzahlen zum Wafermarkt in Japan auf "Outperform" mit einem Kursziel von 150 Euro belassen. Das Marktvolumen entwickle sich solide und die Lagerbestände der Kunden seien gering, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die Aussicht auf anhaltende Versorgungsengpässe bei Wafern spreche weiterhin für eine positive Einschätzung der Siltronic-Aktie./tih/edh Datum der Analyse: 02.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.12.2017 Deutsche Bank senkt Ziel für Dialog Semiconductor - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktie des Apple-Zulieferers Dialog Semiconductor von 40 auf 30 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel reflektiere die schwache Nachfrage nach Apples iPhone, schrieb Analyst Robert Sanders in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem steige das Risiko, dass Apple künftig Chips in Eigenregie herstellen und Dialog damit aus dem Rennen sein könnte./ajx/edh Datum der Analyse: 20.12.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.12.2017 Warburg Research hebt Ziel für Jenoptik auf 31 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Jenoptik von 27 auf 31 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Er rechne mit starken Unternehmensprognosen des Technologie-Konzerns für 2018, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ajx/la Datum der Analyse: 20.12.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.12.2017 Independent Research erhöht Ziel für Software AG - 'Halten'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Software AG von 45 auf 50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Das Internet der Dinge beflügele die Aktie des Software-Konzerns, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ajx/la Datum der Analyse: 20.12.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%