Börsenbericht TecDax
TecDax mit klar positivem Trend - SMA Solar gewinnt deutlich

Nach Handelsschluss realisiert der TecDax am Freitag deutliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute SMA Solar, Pfeiffer Vacuum und Jenoptik.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.739 Punkten und hat damit 3,10 Prozent zugelegt. Auch ein Anteilschein unter den Flops zeigt aktuell eine positive Entwicklung. Sowohl der MDax mit 2,70 Prozent als auch der SDax mit 1,60 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 17,66 Millionen Euro Umsatz, Drillisch mit 12,92 Millionen Euro und Dialog mit 12,19 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Solarspezialisten SMA Solar mit 7,59 Prozent, des Spezialmaschinenbauers Pfeiffer Vacuum mit 5,59 Prozent und des Laserproduzenten Jenoptik mit 5,01 Prozent Kursgewinn. Allein die Aktien der Medizintechnikfirma Meditec mit 1,28 Prozent und des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers Dräger mit 0,18 Prozent notieren bei den Flops Verluste, während die Aktie des Halbleiterherstellers Dialog mit 0,55 Prozent der einzige Gewinner ist.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von SMA Solar. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Wechselrichter-Herstellers 2,09 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 27,53 Euro und macht damit deutlich spürbare 7,59 Prozent gut. Zuletzt wurde SMA Solar mit 29,62 Euro gehandelt.

Der Wert des Vakuumpumpenbauers Pfeiffer Vacuum gehört heute mit einem Zuwachs von 5,59 Prozent ebenfalls zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 93,17 Euro kann sich das Papier des Vakuum-Spezialisten um sehr klare 5,21 Euro auf 98,38 Euro verbessern.

Die Aktionäre von Jenoptik können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Optoelektronikkonzerns den aktuellen Stand von 12,47 Euro und kann damit gleichermaßen im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,01 Prozent zulegen.

Flops

Bergab um 1,28 Prozent geht es mit dem Kurs von Meditec. Aktuell verliert der Wert der Medizintechnikfirma, der am vorigen Börsentag mit 25,04 Euro aus dem Handel gegangen ist, 32,00 Cent (1,28 Prozent). Zuletzt wird Meditec mit 24,72 Euro notiert.

Die Aktie des Medizintechnikunternehmens Dräger gehört mit einer negativen Entwicklung von kaum spürbaren 0,18 Prozent auf der anderen Seite zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 79,81 Euro hat sie sich um 14,00 Cent geringfügig auf 79,67 Euro geringfügig verschlechtert.

Keine große Freude bei den Anlegern von Dialog. Bisher behauptet sich der Anteilschein des Halbleiterherstellers im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 35,75 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um minimale 0,55 Prozent verbessern. Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Dialog Semiconductor auf " Outperform" mit einem Kursziel von 52 Euro belassen. Dies geht aus einer von Analyst Jerome Ramel veröffentlichten Branchenstudie vom Freitag hervor.

Analysten-Report

25.09.2015 Goldman belässt Telefonica Deutschland auf 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Telefonica Deutschland nach einem Treffen mit dem Management auf " Neutral" mit einem Kursziel von 5,80 Euro belassen. Das Preisgefüge im deutschen Mobilfunkmarkt sei derzeit angemessen, schrieb Analyst Tim Boddy in einer Branchenstudie vom Freitag. Von diesem Umfeld dürften die Netzanbieter Vodafone, T-Mobile und O2/E-Plus weniger stark profitieren als die Wiederverkäufer wie United Internet oder Drillisch./tav/edh

25.09.2015 Exane BNP belässt Dialog Semiconductor auf 'Outperform'
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Dialog Semiconductor auf " Outperform" mit einem Kursziel von 52 Euro belassen. Dies geht aus einer von Analyst Jerome Ramel veröffentlichten Branchenstudie vom Freitag hervor./tav/das

25.09.2015 Goldman belässt Drillisch auf 'Buy' - Ziel 48 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Drillisch nach einem Treffen mit dem Management auf " Buy" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. Das Preisgefüge im deutschen Mobilfunkmarkt sei derzeit angemessen, schrieb Analyst Tim Boddy in einer Branchenstudie vom Freitag. In diesem Umfeld dürften die Anbieter ohne eigenes Netz zu den größten Gewinnern zählen./tav/edh

25.09.2015 Goldman belässt United Internet auf 'Conviction Buy List'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von United Internet nach einem Treffen mit dem Management auf der " Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 59 Euro belassen. In dem aktuell nicht gerade überhitzten deutschen Mobilfunkmarkt dürften die Akteure ohne eigenes Netz zu den größten Gewinnern zählen, schrieb Analyst Tim Boddy in einer Branchenstudie vom Freitag. Der Internetdienstleister dürfte spätestens Mitte 2016 Zugang zum ultraschnellen LTE-Mobilfunknetz erhalten./tav/edh

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%