Börsenbericht TecDax
TecDax positiv gestimmt - Sartorius gewinnt deutlich

Geringfügige Gewinne verbuchen die Anleger im TecDax nach Börsenschluss des Montags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Sartorius, SMA Solar und Cancom.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.697 Punkten und hat damit 0,49 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 63 Prozent der Werte im Plus und 37 Prozent der Aktien im Minus. Während der SDax ebenfalls mit 0,38 Prozent zulegt, verliert der MDax 0,22 Prozent. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Wirecard mit 21,88 Millionen Euro Umsatz, SMA Solar mit 16,78 Millionen Euro und Nordex mit 15,74 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Biotech-Unternehmens Sartorius mit 6,93 Prozent, des Solarspezialisten SMA Solar mit 4,42 Prozent und des IT-Systemspezialisten Cancom mit 4,21 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Glasfaserspezialisten ADVA mit 3,64 Prozent, SILTRONIC AG mit 2,38 Prozent und des Vakuum-Spezialisten Pfeiffer Vacuum mit 1,80 Prozent Verlust.

Tops

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Sartorius. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Biotech-Unternehmens 16,40 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 236,75 Euro und macht damit sehr deutliche 6,93 Prozent gut. Zuletzt wurde Sartorius mit 253,15 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für Sartorius nach vorläufigen Resultaten für 2015 auf " Hold" mit einem Kursziel von 224 Euro belassen. Der Labor- und Pharmazulieferer habe insgesamt zwar gute Zahlen vorgelegt, aber die Bewertung der Aktie sei ausgereizt, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Montag.

Freude bei den Anlegern von SMA Solar. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenso klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Wechselrichter-Herstellers den aktuellen Stand von 47,00 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 4,42 Prozent verbessern. Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für SMA Solar nach der Veröffentlichung des Ausblicks für 2016 von 59 auf 56 Euro gesenkt. Die Einstufung wurde auf " Kaufen" belassen. Kurstreiber seien das hohe Gewinnwachstum sowie die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie am Montag. Der Geschäftsausblick für 2016 habe aber beim Umsatz sowie beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) bezogen auf die Mittelwerte unter seinen Prognosen gelegen. Dennoch impliziere der Ausblick eine signifikante Ergebnisverbesserung sowie einen starken Free Cashflow.

Die Aktie des IT-Infrastrukturunternehmens Cancom, die beim letzten Börsenschluss mit 40,42 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 4,21 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 42,12 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Cancom vor Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Der IT-Dienstleister dürfte über ein sehr starkes viertes Quartal berichten, schrieb Analyst Tim Wunderlich in einer Studie vom Montag. Die Bewertung der Aktie sei sehr attraktiv und Cancom sei ein interessantes Übernahmeziel.

Flops

Die Aktionäre von ADVA können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Netzwerkausrüsters klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 8,37 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,64 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 2,38 Prozent geht es mit dem Kurs von SILTRONIC AG. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 16,80 Euro aus dem Handel gegangen ist, 40,00 Cent (2,38 Prozent). Zuletzt wird SILTRONIC AG mit 16,40 Euro notiert. Die Commerzbank hat das Kursziel für Siltronic nach Zahlen für das vierte Quartal von 30 auf 23 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Die Zahlen der Wafer-Tochter von Wacker Chemie hätten die Erwartungen getroffen trotz einer zwischenzeitlichen Abschwächung, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Montag. Im ersten und zweiten Quartal dieses Jahres dürfte die Talsohle durchschritten werden.

Die Aktie des Vakuum-Spezialisten Pfeiffer Vacuum gehört mit einem Minus von 1,80 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 84,50 Euro hat sie sich um 1,52 Euro auf 82,98 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

01.02.2016 HSBC hebt Ziel für Software AG auf 35 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Software AG nach Zahlen von 28 auf 35 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Der Software-Konzern habe die Erwartungen im Schlussquartal übertroffen, schrieb Analyst Antonin Baudry in einer Studie vom Montag. Nach den jüngsten Kursgewinnen bleibe es aber beim " Hold" -Votum./mis/ck

01.02.2016 Independent senkt Ziel für SMA Solar auf 56 Euro - 'Kaufen'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für SMA Solar nach der Veröffentlichung des Ausblicks für 2016 von 59 auf 56 Euro gesenkt. Die Einstufung wurde auf " Kaufen" belassen. Kurstreiber seien das hohe Gewinnwachstum sowie die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie am Montag. Der Geschäftsausblick für 2016 habe aber beim Umsatz sowie beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) bezogen auf die Mittelwerte unter seinen Prognosen gelegen. Dennoch impliziere der Ausblick eine signifikante Ergebnisverbesserung sowie einen starken Free Cashflow./mis/ck

01.02.2016 Commerzbank belässt Sartorius auf 'Hold' - Ziel 224 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Sartorius nach vorläufigen Resultaten für 2015 auf " Hold" mit einem Kursziel von 224 Euro belassen. Der Labor- und Pharmazulieferer habe insgesamt zwar gute Zahlen vorgelegt, aber die Bewertung der Aktie sei ausgereizt, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Montag./mzs/ck

01.02.2016 Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Dialog Semiconductor - 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Dialog Semiconductor von 44,50 auf 45,80 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Er berücksichtige nun eine Kompensationszahlung von Atmel an Dialog in Höhe von rund 137 Millionen US-Dollar wegen des Scheiterns der geplanten Übernahme des US-Rivalen, schrieb Analyst Tim Wunderlich in einer Studie vom Montag. Die jüngsten Aussagen des Dialog-Vorstandschefs Jalal Bagherli in der " Euro am Sonntag" untermauerten zudem den positiven Anlagehintergrund der Aktien des Chipproduzenten./mis/gl

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%