Börsenbericht TecDax
TecDax positiv gestimmt - Sartorius im Höhenflug

Nach Börsenschluss notieren die Anleger am Freitag im TecDax klare Gewinne. Die Liste der Tops wird angeführt von Sartorius, MEDIGENE und Evotec.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 2.275 Punkten und hat damit 1,15 Prozent zugelegt. 77 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 23 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,84 Prozent als auch der SDax mit 0,82 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 26,38 Millionen Euro Umsatz, United mit 22,61 Millionen Euro und Dialog mit 20,07 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Biotech-Unternehmens Sartorius mit 4,35 Prozent, MEDIGENE mit 4,08 Prozent und des Biotechkonzerns Evotec mit 3,96 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Spezialsoftware-Herstellers CompuGroup mit 2,75 Prozent, des Mobilfunkanbieters Drillisch mit 0,66 Prozent und mit 0,51 Prozent Verlust.

Tops

Die Anleger von Sartorius können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Biotech-Unternehmens den aktuellen Stand von 90,53 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,35 Prozent zulegen.

Der Wert MEDIGENE gehört heute mit einem Anstieg von 4,08 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 10,90 Euro kann sich das Papier um klare 45 Cent auf 11,35 Euro verbessern.

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Evotec. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Pharmaunternehmens 52 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 13,13 Euro und macht damit deutliche 3,96 Prozent gut. Zuletzt wurde Evotec mit 13,65 Euro gehandelt.

Flops

Abwärts geht es heute mit dem Wert von CompuGroup. Bis zur Stunde verliert der Wert des Gesundheitssoftware-Herstellers klare 1,43 Euro und notiert mit 2,75 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 51,93 Euro. Zuletzt wird CompuGroup mit 50,50 Euro gehandelt.

Leichte Enttäuschung ebenfalls bei den Anlegern von Drillisch. Bisher fällt die Aktie des TK-Anbieters geringfügig auf den aktuellen Stand von 52,76 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,66 Prozent gering verschlechtert.

Die Aktionäre von haben gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index unmerklich nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 30,16 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,51 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

15.06.2017 Goldman belässt Wirecard auf 'Conviction Buy List'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Wirecard nach einer hauseigenen Branchenkonferenz auf der "Conviction Buy List" belassen. Die Aktie sei wegen des überlegenen Wachstums des Zahlungsabwicklers sowie der überzeugenden Strategie sein "Top Pick", schrieb Analyst Mohammed Moawalla in einer Studie vom Donnerstag./gl/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.06.2017 SocGen senkt Ziel für Nordex auf 12,50 Euro - 'Hold'
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Nordex von 15,00 auf 12,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Der Windkraftanlagen-Produzent sei mit vielen Herausforderungen konfrontiert, schrieb Analyst Alok Katre in einer Studie vom Donnerstag. Er senkte seine Gewinnerwartungen. Nach den Gewinnwarnungen der jüngeren Vergangenheit sei das Vertrauen der Anleger niedrig. Der Ernennung eines neue Konzernchefs gebe allerdings Anlass zur Hoffnung. Zudem sorge die niedrige Bewertung der Aktien für einen gewissen Schutz./mis/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.06.2017 Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für United Internet auf 60 Euro - Buy
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für United Internet nach der Zustimmung der Wettbewerbshüter zur geplanten Fusion mit Drillisch von 54 auf 60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Transaktion steigere den Wert des Internet- und Mobilfunkkonzerns, schrieb Analyst Robin Brass in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte hob unter anderem das Sparpotenzial hervor./mis/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.06.2017 Hauck & Aufhäuser belässt Adva auf 'Buy' - Ziel 12,60 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Adva auf "Buy" mit einem Kursziel von 12,60 Euro belassen. Der Telekom- und Netzwerkausrüster sei einer der Profiteure des fortgesetzten Wandels der Computerwelt hin zum Cloud-Geschäft, schrieb Analyst Robin Brass in einer Studie vom Mittwoch. So biete Adva die Technik zum Transport der Daten an./mis/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%