Börsenbericht TecDax
TecDax trübt sich ein - Manz im Sturzflug

Nach Börsenschluss verbucht der TecDax am Dienstag minimale Rückgänge. Die beste Performance erreichen Aixtron, Jenoptik und Sartorius.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.775 Punkten und hat damit 1,47 Prozent verloren. 13 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 87 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 1,02 Prozent als auch der SDax mit 0,86 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Dialog mit 47,35 Millionen Euro Umsatz, Aixtron mit 9,29 Millionen Euro und Wirecard mit 8,75 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Aachener Unternehmens Aixtron mit 7,24 Prozent, des Technologieunternehmens Jenoptik mit 1,35 Prozent und des Biotechnologieunternehmens Sartorius mit 0,39 Prozent Kursgewinn. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Solarzellen-Spezialisten Manz mit 28,48 Prozent, des Softwareentwicklers RIB mit 11,43 Prozent und des Biotechnologieunternehmens MorphoSys mit 5,08 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Aixtron. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index sehr klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Halbleiterspezialisten den aktuellen Stand von 5,73 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 7,24 Prozent verbessern. Die DZ Bank hat die Einstufung für Aixtron nach Zahlen zum dritten Quartal auf " Kaufen" mit einem fairen Wert von 6 Euro belassen. Die Kennziffern hätten ein uneinheitliches Bild geboten, aber weitgehend den moderaten Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Dienstag. Enttäuscht hätten dabei der Auftragseingang und -bestand des Ausrüsters der LED-Industrie. Die schwankungsanfällige Aktie eigne sich nur für risikoorientierte Anleger.

Bergauf geht es heute gleichermaßen mit dem Wert von Jenoptik. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Laserherstellers 19,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,03 Euro und macht damit geringfügige 1,35 Prozent gut. Zuletzt wurde Jenoptik mit 14,22 Euro gehandelt.

Der Anteilschein des Biotech-Unternehmens Sartorius gehört mit einem Anstieg von 0,39 Prozent ebenso zu den im Großen und Ganzen gleichbleibenden Werten des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 204,25 Euro kann sie sich gering um 80,00 Cent auf 205,05 Euro verbessern.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Manz. Bis zur Stunde verliert der Wert des Solarzellen-Spezialisten sehr bemerkenswerte 16,75 Euro und notiert mit 28,48 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 58,81 Euro. Zuletzt wird Manz mit 42,06 Euro gehandelt. Die Investmentbank Equinet hat Manz nach einer Gewinnwarnung von " Buy" auf " Neutral" abgestuft und das Kursziel von 91 auf 45 Euro gesenkt. Die erneut gesenkten Jahresziele des Maschinenbauers seien ein Desaster und dürften den Aktienkurs kurzfristig negativ beeinflussen, schrieb Analyst Thomas Rau in einer Studie vom Dienstag. Allerdings sei Manz langfristig nach wie vor wegen seiner strukturellen Wachstumsmöglichkeiten, der Umstrukturierung des Unternehmens und der Kosteneinsparungen ein interessantes Anlagethema.

Enttäuschung bei den Anlegern von RIB. Aktuell fällt die Aktie des Softwareentwicklers auf den Stand von 11,70 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um überdeutliche 11,43 Prozent verschlechtert. Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für RIB Software vor vorläufigen Ergebnissen von 18,00 auf 15,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Analyst Jochen Rothenbacher erwartet in einer Studie vom Dienstag ein moderates drittes Quartal für den Softwareanbieter für die Bauindustrie. RIB sollte aber die Jahresziele bestätigen und sei auf einem guten Weg, seine iTWO-Software als Industriestandard zu etablieren.

Die Aktionäre von MorphoSys können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Biotechnologieunternehmens sehr klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 54,78 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 5,08 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

27.10.2015 Commerzbank senkt Ziel für Dialog auf 42 Euro - 'Buy'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Dialog Semiconductor nach Zahlen zum dritten Quartal von 45 auf 42 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Das Halbleiterunternehmen verzeichne eine schwache Wachstumsdynamik im zweiten Halbjahr, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Dienstag. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen (Ebit) für 2015 und 2016 um 12 Prozent reduziert./edh/la

27.10.2015 Hauck & Aufhäuser belässt Aixtron auf 'Buy' - Ziel 7,50 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Aixtron nach Zahlen zum dritten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 7,50 Euro belassen. Die Ergebniskennziffern hätten positiv überrascht, schrieb Analyst Tim Wunderlich in einer Studie vom Dienstag. Im kommenden Jahr dürfte der LED-Industrieausrüster deutlich stärker wachsen und profitabler werden./edh/la

27.10.2015 Berenberg belässt Aixtron auf 'Hold' - Ziel 8 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Aixtron nach Zahlen für das dritte Quartal auf " Hold" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. Umsatz und Gewinnmargen des LED-Industrieausrüsters hätten positiv überrascht, schrieb Analystin Tammy Qiu in einer Studie vom Dienstag. Der Auftragstrend bleibe aber schwach./mis/la

27.10.2015 Equinet senkt Manz auf 'Neutral' und Ziel auf 45 Euro
Die Investmentbank Equinet hat Manz nach einer Gewinnwarnung von " Buy" auf " Neutral" abgestuft und das Kursziel von 91 auf 45 Euro gesenkt. Die erneut gesenkten Jahresziele des Maschinenbauers seien ein Desaster und dürften den Aktienkurs kurzfristig negativ beeinflussen, schrieb Analyst Thomas Rau in einer Studie vom Dienstag. Allerdings sei Manz langfristig nach wie vor wegen seiner strukturellen Wachstumsmöglichkeiten, der Umstrukturierung des Unternehmens und der Kosteneinsparungen ein interessantes Anlagethema./mzs/la

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%