Börsenbericht TecDax
TecDax trübt sich ein - Siltronic im Höhenflug

Klare Rückgänge notieren die Anleger im TecDax nach Börsenschluss des Montags. Die Liste der Tops wird angeführt von Siltronic, und Nemetschek.

FrankfurtDer TecDax liegt derzeit bei 1.781 Punkten und damit 1,2 Prozent im Minus. Insgesamt sind 17 Prozent der Werte im Plus und 83 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 1,12 Prozent als auch der SDax mit 0,85 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 15,77 Millionen Euro Umsatz, Dialog mit 15,60 Millionen Euro und United mit 11,04 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner Siltronic mit 5,04 Prozent, mit 3,92 Prozent und des Bausoftwarespezialisten Nemetschek mit 0,22 Prozent Kursgewinn. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Halbleiterherstellers Dialog mit 3,02 Prozent, des TK-Anbieters Telefónica mit 2,61 Prozent und Stratec Biomedical mit 2,29 Prozent Rückgang.

Tops

Der Anteilschein Siltronic gehört heute mit einem Zuwachs von 5,04 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 23,30 Euro kann sich das Papier um sehr deutliche 1,18 Euro auf 24,48 Euro verbessern.

Die Anleger von können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein den aktuellen Stand von 9,80 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,92 Prozent zulegen.

Unbedeutend nach oben geht es mit dem Kurs der Nemetschek. Aktuell gewinnt der Wert des Software-Unternehmens 12 Cent (0,22 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 53,95 Euro des Vortages. Zuletzt wird Nemetschek mit 54,07 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Dialog. Aktuell fällt die Aktie des Halbleiterspezialisten auf den Stand von 33,72 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 3,02 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner von Telefónica können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Mobilfunkunternehmens klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 3,69 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,61 Prozent verschlechtert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Telefonica Deutschland von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 4,10 auf 3,50 Euro gesenkt. Während sich der Wettbewerb im Niedrigpreissegment des deutschen Mobilfunkmarktes verschärfe, könne Telefonica Deutschland immer noch nicht mithalten, schrieb Analyst Javier Borrachero in einer Branchenstudie vom Montag. Das Problem sei etwa, dass sich die Marke nicht von der Konkurrenz absetzen könne. Der Konzern müsse nun auf die mangelnden Umsätze reagieren, was mittelfristig zulasten der freien Barmittel gehen dürfte. Der Experte kürzte seine Gewinnerwartungen (Ebitda) für 2017.

Bergab um 2,29 Prozent geht es mit dem Kurs von Stratec Biomedical. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 52,36 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,20 Euro (2,29 Prozent). Zuletzt wird Stratec Biomedical mit 51,16 Euro notiert.

Analysten-Report

26.09.2016 Kepler Cheuvreux belässt United Internet auf 'Buy' - Ziel 45 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für United Internet auf "Buy" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Nach drei Jahren mit überdurchschnittlichen Kurszuwächsen seien die bisherigen Treiber der Telekommunikationsbranche nahezu erschöpft, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie vom Montag. Die besten Chancen böten alternative Netzerwerkbetreiber wie etwa United Internet. Das TecDax-Unternehmen dürfte vom Kundenwachstum im Mobilfunk- und Festnetzgeschäft profitieren. Angesichts des Gewinnpotenzials sei die Aktienbewertung attraktiv./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.09.2016 Kepler Cheuvreux belässt Freenet auf 'Reduce' - Ziel 20 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Freenet auf "Reduce" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Zwar sei das Kerngeschäft des Mobilfunkdienstleisters derzeit noch stabil, doch mit dem anziehenden Wettbewerb seien die langfristigen Aussichten eher unsicher, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer Studie vom Montag. Und auch im neuen TV- und Mediensegment lasse sich die künftige Entwicklung nur schwer überschauen./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.09.2016 Kepler Cheuvreux senkt Telefonica Deutschland auf 'Reduce'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Telefonica Deutschland von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 4,10 auf 3,50 Euro gesenkt. Während sich der Wettbewerb im Niedrigpreissegment des deutschen Mobilfunkmarktes verschärfe, könne Telefonica Deutschland immer noch nicht mithalten, schrieb Analyst Javier Borrachero in einer Branchenstudie vom Montag. Das Problem sei etwa, dass sich die Marke nicht von der Konkurrenz absetzen könne. Der Konzern müsse nun auf die mangelnden Umsätze reagieren, was mittelfristig zulasten der freien Barmittel gehen dürfte. Der Experte kürzte seine Gewinnerwartungen (Ebitda) für 2017./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.09.2016 Kepler Cheuvreux belässt Drillisch auf 'Buy' - Ziel 48 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Drillisch auf "Buy" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. Nach drei Jahren mit überdurchschnittlichen Kurszuwächsen seien die bisherigen Treiber der Telekommunikationsbranche nahezu erschöpft, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie vom Montag. Der Mobilfunkanbieter Drillisch hingegen biete Anlegern noch Chancen. Mit einer zunehmend anerkannten Marke und der Discount-Strategie dürfte das Wachstum in den kommenden Quartal stark bleiben und der Aktienkurs weiter anziehen./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%