Börsenbericht TecDax
TecDax trübt sich ein - Suess Microtec verliert deutlich

Die Anleger von TecDax-Werten verbuchen nach Börsenschluss des Donnerstags minimale Verluste. Die beste Performance erreichen GFT, Siltronic und Software AG.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.705 Punkten und hat damit 0,65 Prozent verloren. Insgesamt sind 33 Prozent der Werte im Plus und 67 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso verliert der MDax mit 0,46 Prozent, während der SDax 0,64 Prozent gewinnt. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Nordex mit 45,66 Millionen Euro Umsatz, Dialog mit 34,88 Millionen Euro und Wirecard mit 18,33 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des IT-Dienstleisters GFT mit 7,54 Prozent, Siltronic mit 1,43 Prozent und des Software-Entwicklers Software AG mit 1,17 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien Suess Microtec mit 9,72 Prozent, des Windrad-Herstellers Nordex mit 4,93 Prozent und des Telekomausrüsters ADVA mit 4,03 Prozent Verlust.

Tops

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von GFT. Bis zur Stunde gewinnt der Wert IT-Unternehmens 1,45 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,17 Euro und macht damit sehr deutliche 7,54 Prozent gut. Zuletzt wurde GFT mit 20,61 Euro gehandelt. Die Schweizer Großbank UBS hat die Aktien des auf die Finanzbranche spezialisierten IT-Dienstleisters GFT Technologies von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Analyst Benedikt Orzelek hob zudem das Kursziel von 22,50 auf 25,00 Euro an. Die Sorgen vieler Anleger wegen der Folgen des Brexit-Votums sowie der schlechten Stimmung in der Bankenbranche erschienen übertrieben, schrieb er in einer Studie vom Donnerstag. Das Umfeld für GFT bleibe vorteilhaft. Banken müssten wegen des regulatorischen Drucks sowie des Wettbewerbs aus der digitalen Welt in IT investieren.

Freude bei den Anlegern von Siltronic. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 15,57 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 1,43 Prozent verbessern. Die Commerzbank hat die Einstufung für Siltronic nach Zahlen für das zweite Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Das Halbleiterunternehmen habe einen Tick besser abgeschnitten als gedacht, schrieb Analyst Thomas Becker in einer ersten Einschätzung vom Donnerstag. Der Halbleitermarkt dürfte die Talsohle im ersten Halbjahr erreicht haben. Der Preisdruck bei Wafern habe nachgelassen.

Die Aktie des Softwareunternehmens Software AG, die beim letzten Börsenschluss mit 35,02 Euro notierte, zeigt mit 1,17 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 35,43 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Abwärts um 9,72 Prozent geht es mit dem Kurs von Suess Microtec. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 6,95 Euro aus dem Handel gegangen ist, 68 Cent (9,72 Prozent). Zuletzt wird Suess Microtec mit 6,27 Euro notiert. Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Süss Microtec vor Quartalszahlen auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 8,50 Euro belassen. Sie erwarte eine fortlaufende starke Entwicklung, schrieb Analystin Victoria Kruchevska in einer Studie vom Donnerstag. Das zweite Halbjahr werde zudem deutlich besser laufen, erwartet die Expertin.

Die Aktie des Windanlagen-Produzenten Nordex gehört mit einer negativen Entwicklung von 4,93 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 26,98 Euro hat sie sich um 1,33 Euro auf 25,65 Euro verschlechtert. Die Commerzbank hat die Einstufung für Nordex nach Zahlen für das zweite Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Windkraftanlagenbauer aber die Erwartungen in allen Belangen übertroffen und den Jahresausblick angehoben, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer ersten Einschätzung vom Donnerstag.

Abwärts geht es heute mit dem Wert von ADVA. Bis zur Stunde verliert der Wert des Telekomausrüsters deutliche 34 Cent und notiert mit 4,03 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 8,33 Euro. Zuletzt wird ADVA mit 7,99 Euro gehandelt.

Analysten-Report

28.07.2016 UBS hebt GFT Technologies auf 'Buy' und Ziel auf 25 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Aktien des auf die Finanzbranche spezialisierten IT-Dienstleisters GFT Technologies von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Analyst Benedikt Orzelek hob zudem das Kursziel von 22,50 auf 25,00 Euro an. Die Sorgen vieler Anleger wegen der Folgen des Brexit-Votums sowie der schlechten Stimmung in der Bankenbranche erschienen übertrieben, schrieb er in einer Studie vom Donnerstag. Das Umfeld für GFT bleibe vorteilhaft. Banken müssten wegen des regulatorischen Drucks sowie des Wettbewerbs aus der digitalen Welt in IT investieren./mis/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.07.2016 Commerzbank belässt Siltronic auf 'Buy' - Ziel 20 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Siltronic nach Zahlen für das zweite Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Das Halbleiterunternehmen habe einen Tick besser abgeschnitten als gedacht, schrieb Analyst Thomas Becker in einer ersten Einschätzung vom Donnerstag. Der Halbleitermarkt dürfte die Talsohle im ersten Halbjahr erreicht haben. Der Preisdruck bei Wafern habe nachgelassen./mis/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.07.2016 Commerzbank belässt Drägerwerk auf 'Reduce' - Ziel 50 Euro
Die Commerzbank hat die Aktien von Drägerwerk nach endgültigen Zahlen für das zweite Quartal auf "Reduce" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Es habe keine größeren Abweichungen zu von den bereits bekannten Vorabzahlen des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers gegeben, schrieb Analystin Yasmin Moschitz in einer Studie vom Donnerstag. Die betätigten Jahresziele erschienen indes ambitioniert. Eine abermalige Gewinnwarnung erscheine denkbar./mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.07.2016 Commerzbank belässt Compugroup Medical auf 'Buy' - Ziel 48 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Compugroup vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. Der auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierte Softwareanbieter dürfte robuste Resultate erzielt haben, schrieb Analyst Malte Räther in einer Studie vom Donnerstag. Der Umsatz dürfte um 4 Prozent gestiegen sein und der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 8 Prozent zugelegt haben./mis/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%