Börsenbericht TecDax
Verhaltene Kauflaune bei TecDax-Werten - Sartorius gewinnt deutlich

Nach Börsenschluss verbuchen die Aktionäre am Donnerstag im TecDax unwesentliche Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Sartorius, GFT und Nemetschek.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.641 Punkten und hat damit 0,89 Prozent zugelegt. 77 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 23 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 1,38 Prozent als auch der SDax mit 0,69 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Drillisch mit 19,93 Millionen Euro Umsatz, Nordex mit 19,58 Millionen Euro und Wirecard mit 18,31 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Biotech-Unternehmens Sartorius mit 3,28 Prozent, des IT-Dienstleisters GFT mit 2,52 Prozent und des Software-Unternehmens Nemetschek mit 2,39 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine SLM Solutions mit 2,48 Prozent, des Telekommunikationsanbieters Drillisch mit 1,87 Prozent und des Biotechnologieunternehmens MorphoSys mit 1,58 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktionäre von Sartorius können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Biotechnologieunternehmens den aktuellen Stand von 64,89 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,28 Prozent zulegen.

Um 2,52 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von GFT. Aktuell gewinnt der Wert IT-Unternehmens klare 53 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 21,06 Euro. Zuletzt wird GFT mit 21,59 Euro gehandelt.

Die Aktie des Bausoftwarespezialisten Nemetschek, die beim letzten Börsenschluss mit 50,00 Euro notierte, zeigt mit 2,39 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 51,19 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Die Aktie SLM Solutions gehört mit einem Minus von 2,48 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 24,16 Euro hat sie sich um 60 Cent auf 23,56 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Drillisch. Bis zur Stunde verliert der Wert des TK-Anbieters klare 71 Cent und notiert mit 1,87 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 37,95 Euro. Zuletzt wird Drillisch mit 37,24 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von MorphoSys. Aktuell fällt die Aktie des Biotech-Unternehmens auf den Stand von 37,44 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,58 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

23.06.2016 Warburg Research belässt United Internet auf 'Buy' - Ziel 55 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für United Internet angesichts jüngster Spekulationen um eine Übernahme von Drillisch auf "Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Aus strategischer Sicht wäre ein Zusammengang mit Drillisch sinnvoll, schrieb Analyst Jochen Reichert in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings bestehe für den Internet-Dienstleister keine unbedingte Notwendigkeit einer Übernahme des Rivalen. Ein Angebot auf kurze Sicht sei wohl unwahrscheinlich./mzs/ajx

23.06.2016 Hauck & Aufhäuser belässt Freenet auf 'Buy' - Ziel 37 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Freenet nach einer Investorenkonferenz auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Mobilfunkanbieter habe überzeugt, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Donnerstag. Der bevorstehende Einstieg ins Internetfernsehen dürfte für die Anleger sehr attraktiv werden. Derweil bleibe das Kerngeschäft voll auf Kurs./mzs/ag

23.06.2016 Kepler Cheuvreux belässt United Internet auf 'Buy' - Ziel 47 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für United Internet nach Berichten über ein mögliches Kaufgebot für die Host Europe Group auf "Buy" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Mit diesem Schritt würde der TecDax-Konzern sein ohnehin schon starkes Internet-Zugangsgeschäft ausbauen, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer Studie vom Donnerstag./ajx/edh

22.06.2016 DZ Bank nimmt Drillisch in 'Equity Ideas'-Liste auf
Die DZ Bank hat die Aktie von Drillisch auf ihre "Equity Ideas"-Liste gesetzt und den fairen Wert von 42 auf 47 Euro angehoben. Die Einstufung beließ Analyst Karsten Oblinger auf "Kaufen", wie aus einer Studie vom Mittwoch hervorgeht. Die deutliche Kurskorrektur biete Anlegern eine attraktive Kaufgelegenheit. Der Mobilfunkanbieter zähle sowohl bei der Dividendenrendite als auch beim Wachstum des operativen Gewinns (Ebitda) zu den Top-10-Titeln im 110 Werte umfassenden HDax. Er hob seine Schätzungen für 2017 und die Folgejahre leicht an./ajx/edh

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%