Börsenbericht TecDax
Zurückhaltende Kaufimpulse beim TecDax - Drillisch mit deutlichen Kursgewinnen

Nach Handelsschluss registrieren die Aktionäre am Montag im TecDax unwesentliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Drillisch, Jenoptik und Dialog.

FrankfurtDer TecDax liegt derzeit bei 2.224 Punkten und damit 0,62 Prozent im Plus. Insgesamt sind 67 Prozent der Werte im Plus und 33 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 0,35 Prozent als auch der SDax mit 0,33 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Drillisch mit 50,69 Millionen Euro Umsatz, United mit 37,86 Millionen Euro und Dialog mit 19,19 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des TK-Anbieters Drillisch mit 6,07 Prozent, des Technologiespezialisten Jenoptik mit 3,57 Prozent und des Halbleiterherstellers Dialog mit 3,03 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Internetunternehmens United mit 1,04 Prozent, des Spezialmaschinenbauers Aixtron mit 0,93 Prozent und des Soft- und Hardware-Händlers Bechtle mit 0,83 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Mobilfunkanbieters Drillisch, die beim letzten Börsenschluss mit 54,16 Euro notierte, zeigt mit 6,07 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 57,45 Euro eine positive Entwicklung. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Drillisch angesichts der geplanten Übernahme durch United Internet von 54 auf 64 Euro angehoben. Die Einstufung für die Aktie des Mobilfunkanbieters wurde auf "Buy" belassen. Die Transaktion könnte enorme Synergieeffekte mit sich bringen, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Studie.

Um 3,57 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Jenoptik. Aktuell gewinnt der Wert des Laserherstellers klare 87 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 24,51 Euro. Zuletzt wird Jenoptik mit 25,39 Euro gehandelt. Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Jenoptik von 20 auf 22 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Vor dem Hintergrund vielversprechender Wachstumsaussichten ziehe die Bewertung der Jenoptik-Aktie im Eiltempo an, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Montag. Unter dem neuen Vorstandschef müsse der Technologiekonzern diese Erwartungen erst einmal erfüllen. Das neue Kursziel begründete der Experte vor allem mit einer höheren Branchenbewertung.

Die Anleger von Dialog können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Halbleiterherstellers den aktuellen Stand von 45,33 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,03 Prozent zulegen.

Flops

Die Anteilseigner von United können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Internetproviders deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 48,19 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,04 Prozent verschlechtert. Die britische Investmentbank Barclays hat United Internet von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 41 auf 55 Euro erhöht. Die Übernahme des Mobilfunk-Rivalen Drillisch ermögliche hohe Kosteneinsparungen, ging aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts hervor. United Internet erhalte Zugang zu dem bedeutenden, sogennanten MBA-MVNO-Vertrag von Drillisch und könne so wie ein Netzbetreiber agieren.

Gering bergab geht es ebenso mit dem Kurs der Aixtron. Derzeit verliert der Wert des Halbleiterherstellers, der beim letzten Börsenschluss mit 5,26 Euro notierte, 5 Cent (0,93 Prozent). Zuletzt wird Aixtron mit 5,21 Euro gehandelt.

Die Aktie des IT-Dienstleisters Bechtle gehört mit einer negativen Entwicklung von 0,83 Prozent gleichfalls zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 108,90 Euro hat sie sich um 90 Cent unwesentlich auf 108,00 Euro unwesentlich verschlechtert.

Analysten-Report

15.05.2017 Barclays hebt United Internet auf 'Overweight' - Ziel auf 55 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat United Internet von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 41 auf 55 Euro erhöht. Die Übernahme des Mobilfunk-Rivalen Drillisch ermögliche hohe Kosteneinsparungen, ging aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts hervor. United Internet erhalte Zugang zu dem bedeutenden, sogennanten MBA-MVNO-Vertrag von Drillisch und könne so wie ein Netzbetreiber agieren./la/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 HSBC hebt Ziel für United Internet auf 50 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für United Internet angesichts der Drillisch-Übernahme von 40 auf 50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Es handele sich um einen klugen Zug, schrieb Analyst Dominik Klarmann in einer Studie vom Montag. Er bezieht nun die Hälfte der Synergien in sein Modell ein - genauso wie die jüngsten Zahlen für das erste Quartal. Die Konsolidierung unter Discountern sei positiv für den deutschen Mobilfunkmarkt insgesamt./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 Berenberg hebt Ziel für Carl Zeiss Meditec auf 48 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Carl Zeiss Meditec von 43 auf 48 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach dem starken Wachstum aus eigener Kraft im zweiten Geschäftsquartal habe er seine Prognosen für den Medizintechnik-Hersteller erhöht, schrieb Analyst Scott Bardo in einer Studie vom Montag. Wachstumstreiber bleibe das Augenheilkunde-Geschäft./la/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 HSBC hebt Ziel für Jenoptik auf 22 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Jenoptik von 20 auf 22 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Vor dem Hintergrund vielversprechender Wachstumsaussichten ziehe die Bewertung der Jenoptik-Aktie im Eiltempo an, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Montag. Unter dem neuen Vorstandschef müsse der Technologiekonzern diese Erwartungen erst einmal erfüllen. Das neue Kursziel begründete der Experte vor allem mit einer höheren Branchenbewertung./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%