Börsenbericht TecDax Zurückhaltende Kaufimpulse beim TecDax - ISRA VISION O.N. gewann deutlich

Beim Handelsende verzeichnete der TecDax-Index am Mittwoch minimale Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigten ISRA VISION O.N., SMA Solar und Jenoptik.
Update: 16.05.2018 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer TecDax notierte am Ende des Handelstages bei 2.781 Punkten und hatte damit 0,32 Prozent gewonnen. 63 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsschluss eine positive und 37 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,33 Prozent als auch der SDax mit 0,53 Prozent registrierten bei Handelsschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 75,46 Millionen Euro Umsatz, Siltronic mit 17,82 Millionen Euro und Telefónica mit 12,44 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsende die Anteilseigner des ISRA VISION O.N. mit 4,49 Prozent, des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar mit 4,14 Prozent und des Laserherstellers Jenoptik mit 3,32 Prozent Kursgewinn. Die größten Verlierer sind die Aktien des Cloud-Computing-Anbieters Cancom mit 3,96 Prozent, des Maschinenbauers AUMANN AG mit 1,80 Prozent und des Bausoftwarespezialisten Nemetschek mit 1,54 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des ISRA VISION O.N. gehörte bei Ende des Parketthandels mit einem Anstieg von 4,49 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 191,40 Euro konnte sich das Papier des um deutliche 8,60 Euro auf 200,00 Euro verbessern.

Die Anleger von SMA Solar-Aktien konnten sich freuen. Bei Ende des Parketthandels erreichte das Papier des Wechselrichter-Herstellers den Stand von 61,60 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,14 Prozent zulegen.

Um 3,32 Prozent aufwärts ging es bis zum Börsenschluss mit dem Jenoptik-Kurs. Am Ende des Handelstages gewann der Wert des Technologieunternehmens klare 1,20 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 36,10 Euro. Zuletzt wurde Jenoptik mit 37,30 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktionäre des Cancom-Anteilscheines konnten sich nicht freuen. Bis zum Ende des Handelstages gab der Anteilschein des IT-Infrastrukturunternehmens klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 94,50 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,96 Prozent verschlechtert. Die Baader Bank hat die Einstufung für Cancom nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Die Markterwartungen an die Profitabilität seien zu optimistisch, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Im ersten Quartal habe der IT-Dienstleister zwar seine Umsatzschätzung getoppt, aber die operative Ergebnisprognose verfehlt.

Nach unten ging es heute mit dem AUMANN AG-Kurs. Bis zum Börsenschluss verlor der Wert des Maschinenbauers deutliche 1,10 Euro und verbuchte mit 1,8 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 61,00 Euro. Zuletzt wurde AUMANN AG mit 59,90 Euro gehandelt.

Die Aktie des Software-Unternehmens Nemetschek gehörte mit einem Minus von 1,54 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 110,70 Euro hatte sie sich um 1,70 Euro auf 109,00 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

16.05.2018 Baader Bank belässt Wirecard auf 'Buy' - Ziel 117 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Wirecard nach endgültigen Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 117 Euro belassen. Der Start ins Jahr 2018 solide verlaufen, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem hob er die vom Zahlungsabwickler bekräftigten Jahresziele hervor./ck/la Datum der Analyse: 16.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.05.2018 Independent hebt Ziel für Carl Zeiss Meditec auf 58 Euro
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Carl Zeiss Meditec von 54 auf 58 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 seien durchwachsen ausgefallen, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Umsatz bewege sich im Rahmen der Erwartungen, die Ergebnisse seien dahinter zurück geblieben. Die Wachstumsdynamik im Geschäftsjahr dürfte schwächer ausfallen als bislang gedacht./mf/ajx Datum der Analyse: 16.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.05.2018 Warburg Research belässt Wirecard auf 'Buy' - Ziel 127 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Wirecard auf "Buy" mit einem Kursziel von 127 Euro belassen. Die endgültigen Zahlen des Zahlungsdienstleisters entsprächen den starken vorläufigen Daten, schrieb Analyst Marius Fuhrberg in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das obere Ende des Jahresausblicks dürfte erreicht werden. Das Unternehmen dürfte sich 2018 weiterhin stark entwickeln./mf/mis Datum der Analyse: 16.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.05.2018 Goldman belässt Qiagen auf 'Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Qiagen nach einem Treffen mit dem Management auf "Buy" belassen. Seine Ansicht sei bestätigt worden, dass sich das organische Wachstum weiter beschleunigen und Investoren aktuell zu einem frühen Zeitpunkt einsteigen könnten, schrieb Analyst Patrick Donnelly in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem könnte womöglich ein Käufer auf der Suche nach einer schlüsselfertigen Diagnostikplattform sich dieses besondere strategische Pfund sichern./ck/ag Datum der Analyse: 16.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%