Commerzbank-Aktie - WKN CBK100
Commerzbank fällt deutliche 2,2 Prozent

Mit einem Minus von 2,2 Prozent gehört der Anteilschein des Finanzdienstleisters Commerzbank heute zu den Verlierern des Tages. Aktuell wird der Anteilschein mit 10,33 Euro gehandelt.

FrankfurtAbwärts geht es heute mit dem Wert von Commerzbank. Bis zur Stunde verliert der Wert der Bank deutliche 23 Cent und notiert mit 2,18 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 10,56 Euro. Zuletzt wird die Commerzbank-Aktie mit 10,33 Euro gehandelt.

Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Commerzbank vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 9,20 Euro belassen. Er rechne auf operativer Ebene mit einem schwachen zweiten Quartal, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Freitag. Der längerfristige Blick auf 2019 könnte das gegenwärtige Kursniveau allerdings durchaus rechtfertigen.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 2,18 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position 23 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.237 Punkten (minus 1,69 Prozent). Daher entwickelt sich die Commerzbank-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 10,52 Euro ist der Anteilschein am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 10,53 Euro.

Die Commerzbank-Aktie liegt mit 8,8 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 11,33 Euro beträgt. Es war am 14. Juli 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. August 2016 und beträgt 5,16 Euro.

Auf 115,78 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 121,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Commerzbank-Aktie beträgt 266,42 Euro und war am 10. März 2000 erreicht worden. Mit 5,16 Euro wurde das Allzeit-Tief am 3. August 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.07.2017 UBS senkt Commerzbank auf 'Neutral' - Ziel 11,50 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Commerzbank vor Zahlen für das zweite Quartal von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel auf 11,50 Euro belassen. Analyst Daniele Brupbacher rechnet in einer Studie vom Mittwoch mit einer schwachen Kursentwicklung rund um die Zahlenvorlage. Das Geldhaus dürfte eher schwache zugrundeliegende Zahlen vorlegen. Grund seien vermutlich eher schwache Erträge./mis/la Datum der Analyse: 19.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%