Commerzbank-Aktie - WKN CBK100
Commerzbank legt 1,4 Prozent zu

Mit einer positiven Entwicklung von 1,4 Prozent gehört das Wertpapier des Finanzdienstleisters Commerzbank heute zu den Gewinnern des Tages. Die Aktie notiert zuletzt mit 5,64 Euro.

FrankfurtFreude bei den Anlegern von Commerzbank. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Kreditinstituts den aktuellen Stand von 5,64 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 1,4 Prozent verbessern.

Die Deutsche Bank hat die Aktien der Commerzbank nach Zahlen für das zweite Quartal auf "Buy" belassen und ein Kursziel von 9 Euro genannt. Während die Gewinne auf dem Niveau der Markterwartung gelegen hätten, habe die Kapitalentwicklung negativ überrascht, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Studie vom Mittwoch. Die Aktien seien aber weiterhin recht attraktiv bewertet. Der Gegenwind beim Ertrag sei eingepreist, das Potenzial durch Kostensenkungen hingegen nicht.

Im Dax gehört die Aktie mit 1,4 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Platz acht im oberen Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.317 Punkten (plus 0,68 Prozent). Daher entwickelt sich die Commerzbank-Aktie stärker als der Index.

Am Mittwoch ist die Commerzbank-Aktie zum Preis von 5,61 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 5,67 Euro.

Die Commerzbank-Aktie liegt mit 53,8 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 12,21 Euro beträgt. Es war am 3. August 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 5,31 Euro.

Auf 53,10 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 118,8 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Commerzbank-Aktie beträgt 266,42 Euro und war am 10. März 2000 erreicht worden. Mit 5,31 Euro wurde das Allzeit-Tief am 6. Juli 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

26.07.2016 S&P Global senkt Commerzbank auf 'Hold' - Ziel 6,00 Euro
Das Analysehaus S&P Global hat die Aktien der Commerzbank nach Zahlen für das zweite Quartal von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 8,40 auf 6,00 Euro gesenkt. Angesichts des geschrumpften Nettogewinns habe er seine Schätzungen reduziert, schrieb Analyst Firdaus Ibrahim in einer Studie vom Dienstag. Angesichts der niedrigen Profitabilität und der gestiegenen wirtschaftlichen Unsicherheit schätze er die gesamte Bankenbranche neutral ein./mis/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%