Commerzbank-Aktie - WKN CBK100
Commerzbank legt 1,4 Prozent zu

Mit einer Steigerung von 1,4 Prozent gehört die Aktie des Kreditinstituts Commerzbank heute zu den Hoffnungsträgern des Tages. Die Aktie notiert zuletzt mit 10,40 Euro.

FrankfurtUm 1,4 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Commerzbank. Aktuell gewinnt der Wert des Finanzdienstleisters klare 14 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 10,26 Euro. Zuletzt wird das Commerzbank-Papier mit 10,40 Euro gehandelt.

Die britische Investmentbank HSBC hat die Aktie der Commerzbank nach einem Workshop zur Digitalisierung auf "Hold" mit einem Kursziel von 9,20 Euro belassen. Es sei eine interessante Veranstaltung gewesen, auf der die Bank gezeigt habe, wie sie sich für das digitale Bankenzeitalter vorbereite, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Donnerstag. Ungeachtet dessen rechnet der Experte mit einem schwachen zweiten Quartal.

Im Dax gehört die Aktie mit 1,36 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Rang eins an der Spitze des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.408 Punkten (minus 1,89 Prozent). Daher entwickelt sich die Commerzbank-Aktie stärker als der Index.

Am Donnerstag ist die Commerzbank-Aktie zum Preis von 10,40 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 10,59 Euro.

Die Commerzbank-Aktie liegt mit -1,2 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,28 Euro beträgt. Es war am 28. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. August 2016 und beträgt 5,16 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 164,06 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 197,4 Millionen Euro gehandelt. Am 10. März 2000 wurde mit 266,42 Euro das Allzeit-Hoch der Commerzbank-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 3. August 2016 liegt bei 5,16 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

28.06.2017 Deutsche Bank belässt Commerzbank auf 'Hold' - Ziel 8 Euro
Die Deutsche Bank hat die Aktie der Commerzbank auf "Hold" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. Der Umbau des Geldhauses laufe insbesondere mit Blick auf die Kosten nach Plan, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Studie vom Mittwoch. Es werde aber noch dauern, bis er sich auszahle. Nach dem kräftigen Kursanstieg seit Oktober 2016 spiegele der Aktienkurs das Potenzial der Bank vollständig wider./ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%