Commerzbank-Aktie - WKN CBK100: Commerzbank legt 1,7 Prozent zu

Commerzbank-Aktie - WKN CBK100
Commerzbank legt 1,7 Prozent zu

Mit einem Anstieg von 1,7 Prozent gehört der Anteilschein der Bank Commerzbank heute zu den Erfolgreichen des Tages. Der Anteilschein notiert zuletzt mit 6,32 Euro.

FrankfurtFreude bei den Anlegern von Commerzbank. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Kreditinstituts den aktuellen Stand von 6,32 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 1,69 Prozent verbessern.

Der Wert gehört im Dax mit 1,69 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz 21 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.666 Punkten (plus 2,2 Prozent). Daher entwickelt sich die Commerzbank-Aktie schlechter als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Finanzdienstleisters zum Preis von 6,30 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 6,35 Euro.

Die Commerzbank-Aktie liegt mit 41,7 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,84 Euro beträgt. Es war am 2. November 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. August 2016 und beträgt 5,16 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 54,47 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 50,4 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Commerzbank-Aktie beträgt 266,42 Euro und war am 10. März 2000 erreicht worden. Mit 5,16 Euro wurde das Allzeit-Tief am 3. August 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.09.2016 HSBC hebt Ziel für Commerzbank auf 7,50 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Commerzbank nach einem Pressebericht über die mögliche Aufspaltung der Mittelstandssparte von 7,00 auf 7,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Sollte die Bank mit diesem Schritt ihre Kosten tatsächlich um 10 Prozent reduzieren können, wäre dies eine gute Nachricht, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Freitag. Die vom neuen Bankchef Martin Zielke derzeit erarbeitete Strategie könnte als Kurstreiber fungieren./edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%