Commerzbank-Aktie - WKN CBK100: Commerzbank mit großen Kursgewinnen

Commerzbank-Aktie - WKN CBK100
Commerzbank mit großen Kursgewinnen

Der Wert der Bank Commerzbank gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 3,6 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 8,23 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Commerzbank haben Grund zur Freude. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein der Bank den aktuellen Stand von 8,23 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,59 Prozent zulegen.

Die britische Investmentbank HSBC hat die Aktien der Commerzbank vor Zahlen für das Schlussquartal 2016 auf "Hold" mit einem Kursziel von 7,60 Euro belassen. Die Resultate des Finanzkonzerns dürften besser ausfallen als gemeinhin befürchtet, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Mittwoch. Er rechnet mit einem Vorsteuergewinn von 278 Millionen Euro und einem Überschuss von 179 Euro.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 3,59 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz drei in der Spitzengruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.827 Punkten (plus 2 Prozent). Daher entwickelt sich die Commerzbank-Aktie besser als der Index.

Am Mittwoch ist die Commerzbank-Aktie zum Preis von 8,06 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 8,26 Euro.

Die Commerzbank-Aktie liegt mit 4,8 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 8,65 Euro beträgt. Es war am 19. April 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. August 2016 und beträgt 5,16 Euro.

Auf 185,99 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 79,9 Millionen Euro gehandelt. Am 10. März 2000 wurde mit 266,42 Euro das Allzeit-Hoch der Commerzbank-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 3. August 2016 liegt bei 5,16 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.01.2017 Deutsche Bank hebt Ziel für Commerzbank auf 6,50 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Commerzbank-Aktie vor Zahlen zum vierten Quartal von 6,00 auf 6,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Geldhaus dürfte große Fortschritte bei der Steigerung der Eigenkapitalquote gemacht haben, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Studie vom Freitag. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (bereinigtes EPS) für die Jahre 2019 und 2020./edh/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%