Commerzbank-Aktie - WKN CBK100
Commerzbank nahezu konstant

Die Aktie des Kreditinstituts Commerzbank zeigt wenig Änderung. Die Aktie notiert aktuell mit 6,03 Euro.

FrankfurtMinimal bergab geht es mit dem Kurs der Commerzbank. Derzeit verliert der Wert des Kreditinstituts, der beim letzten Börsenschluss mit 6,05 Euro notierte, 2 Cent (0,26 Prozent). Zuletzt wird die Commerzbank-Aktie mit 6,03 Euro gehandelt.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für die Aktie der Commerzbank von 10,10 auf 6,10 Euro gekappt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Deutlich gekürzte Gewinnschätzungen infolge nachlassender Ertragstreiber sowie eine niedrigere Bewertung der Konkurrenz seien die Gründe für die Zielsenkung, schrieb Analyst Andreas Pläsier in einer Studie vom Freitag.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,26 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position 27 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.592 Punkten (plus 0,59 Prozent). Daher entwickelt sich die Commerzbank-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 6,00 Euro ist der Anteilschein am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 6,06 Euro.

Die Commerzbank-Aktie liegt mit 44,4 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,84 Euro beträgt. Es war am 2. November 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. August 2016 und beträgt 5,16 Euro.

Auf 37,82 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 43,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 10. März 2000 wurde mit 266,42 Euro das Allzeit-Hoch der Commerzbank-Aktie erreicht. Mit 5,16 Euro wurde das Allzeit-Tief am 3. August 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

12.08.2016 Exane BNP belässt Commerzbank auf 'Neutral' - Ziel 7 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für die Commerzbank auf "Neutral" mit einem Kursziel von 7 Euro belassen. Trotz des Ausverkaufs seien Bankaktien im Allgemeinen noch nicht wieder attraktiv, schrieben die Exane-Analysten in einer am Freitag veröffentlichten Branchenstudie. Es gebe Risiken in Sachen Regulierung, Gewinne und Brexit./das/stk Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%