Continental-Aktie - WKN 543900 Continental fällt 1,1 Prozent

Der Wert des Automobilzulieferers Continental gehörte mit einer negativen Entwicklung von 1,1 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert notierte bei Handelsschluss mit 242,80 Euro.
Update: 30.01.2018 - 17:45 Uhr
Continental

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern des Continental-Anteilscheins. Bis zum Handelsschluss verlor die Aktie des Automobilzulieferers 2,60 Euro, fiel auf den Stand von 242,80 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,06 Prozent verschlechtert.

Im Dax gehörte die Aktie mit 1,06 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier lag am Ende des Handelstages auf Rang 19 im Mittelfeld des Performance-Index. Der Dax schloss bei 13.204 Punkten (minus 0,91 Prozent). Daher entwickelte sich die Continental-Aktie unwesentlich schwächer als der Index, der sich um 0,91 Prozent und 121 Punkte verschlechterte.

Mit einem Preis von 243,30 Euro war die Aktie am Dienstag den 30.01.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 245,10 Euro.

Die Continental-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 5,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 257,40 Euro beträgt. Es war am 9. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 31. Januar 2017 und beträgt 180,70 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 66,13 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 46,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie betrug 257,40 Euro und war am 9. Januar 2018 erreicht worden. Mit 8,52 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. September 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

29.01.2018 Commerzbank hebt Ziel für Continental AG auf 247 Euro - 'Hold'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Continental angesichts einer möglichen Abspaltung von Geschäftsfeldern von 220 auf 247 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Hannoveraner sollten das Geschäft mit Antriebssträngen abstoßen, riet Analystin Yasmin Steilen in einer am Montag vorliegenden Studie. Ein Verkauf des Reifengeschäfts sei zwar ebenfalls eine Option, aber doch eher unwahrscheinlich angesichts der hier erwirtschafteten hohen Barmittel./bek/ajx Datum der Analyse: 29.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Continental-Aktie - WKN 543900 - Continental fällt 1,1 Prozent

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%