Continental-Aktie - WKN 543900 Continental fällt 1,2 Prozent

Mit einem Rückgang von 1,2 Prozent gehörte die Aktie des Automobilzulieferers Continental zu den Verlustbringern des Tages. Beim Handelsende wurde der Anteilschein mit 218,60 Euro notiert.
Update: 04.04.2018 - 17:45 Uhr
Continental

FrankfurtDie Aktionäre des Continental-Papieres haben keinen Grund zur Freude. Bis zum Ende des Handelstages gab der Anteilschein des Reifenproduzenten deutlich nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 218,60 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,18 Prozent verschlechtert.

Im Dax gehörte der Wert mit 1,18 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie lag am Ende des Handelstages auf Rang 24 im unteren Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 11.955 Punkten (minus 0,39 Prozent). Somit entwickelte sich die Continental-Aktie schlechter als der Index, der sich um 47 Punkte und 0,39 Prozent verschlechterte.

Am Mittwoch den 04.04.2018 war die Aktie des Reifenproduzenten zum Preis von 221,70 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 221,70 Euro.

Die Continental-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 15,1 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 257,40 Euro beträgt. Es war am 9. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 4. August 2017 und beträgt 186,55 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 76,34 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 82,8 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie betrug 257,40 Euro und war am 9. Januar 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. September 2001 lag bei 8,52 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

29.03.2018 UBS belässt Continental auf 'Buy' - Ziel 253 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Continental auf "Buy" mit einem Kursziel von 253 Euro belassen. Das Wachstum der europäischen Autoindustrie in den weltweit wichtigsten Absatzmärkten dürfte 2018 stagnieren, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Die niedrigen Zinsen sollten die Nachfrage weiter ankurbeln, während negative Währungseffekte und steigende Rohstoffkosten die Gewinnentwicklung bremsen dürften. Insofern sollten sich die Sektoraktien in diesem Jahr kaum überdurchschnittlich entwickeln. Unter den Zulieferern sind Conti, Hella und Pirelli seine "Top Picks"./edh/ag Datum der Analyse: 29.03.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Continental-Aktie - WKN 543900 - Continental fällt 1,2 Prozent

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%