Continental-Aktie - WKN 543900
Continental fällt mit 1,4 Prozent gering

Mit einer negativen Entwicklung von 1,4 Prozent gehört die Aktie des Automobilzulieferers Continental heute zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein notiert aktuell mit 186,00 Euro.

FrankfurtDie Anteilseigner von Continental haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt die Aktie des Reifenproduzenten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 186,00 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,43 Prozent verschlechtert.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Continental nach den Übernahmen von Hoosier Racing Tire und der Mehrheit an Zonar auf "Hold" mit einem Kursziel von 208 Euro belassen. Damit stärke der Konzern seine Position im Reifengeschäft sowie bei Telematiklösungen, schrieb Analyst Erwann Dagorne in einer Studie vom Mittwoch.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 1,43 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 24 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.593 Punkten (minus 0,25 Prozent). Daher entwickelt sich die Continental-Aktie schwächer als der Index.

Am Mittwoch ist die Continental-Aktie zum Preis von 187,30 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 188,05 Euro.

Die Continental-Aktie liegt mit 19,8 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 231,90 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 162,05 Euro.

Auf 68,79 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 63,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie beträgt 234,25 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. September 2001 liegt bei 8,52 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.10.2016 Exane BNP hebt Ziel für Continental auf 164 Euro - 'Underperform'
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Continental von 154 auf 164 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underperform" belassen. Die Aussichten für die europäische Autoindustrie hätten sich etwas aufgehellt, schrieb Analyst Stuart Pearson in einer Branchenstudie vom Dienstag. So seien die Brexit-bedingten Einbußen geringer als befürchtet und die Marktentwicklung in Brasilien sowie Russland besser als bislang erwartet. Für den Reifenhersteller und Autozulieferer erhöhte er seine Gewinnprognose (EPS) für 2017 um 1 Prozent./edh/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%