Continental-Aktie - WKN 543900
Continental legt deutliche 4,4 Prozent zu

Mit einer Steigerung von 4,4 Prozent gehört der Wert des Reifenproduzenten Continental heute zu den Performance-Besten des Tages. Der Anteilschein notiert aktuell mit 189,80 Euro.

FrankfurtUm 4,4 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Continental. Aktuell gewinnt der Wert des Reifenproduzenten klare 8,05 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 181,75 Euro. Zuletzt wird das Continental-Papier mit 189,80 Euro gehandelt.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Continental auf "Overweight" belassen. Der Reifenhersteller und Autozulieferer überzeuge besonders in puncto Ergebnisqualität und Free Cashflow, schrieb Analystin Victoria Greer in einer Branchenstudie vom Montag.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 4,43 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang acht im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.966 Punkten (plus 3,47 Prozent). Daher entwickelt sich die Continental-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 185,85 Euro ist der Anteilschein am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 190,75 Euro.

Die Continental-Aktie liegt mit 18,2 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 231,90 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. September 2015 und beträgt 171,30 Euro.

Auf 61,62 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 69,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 16. März 2015 wurde mit 234,25 Euro das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie erreicht. Mit 8,52 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. September 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.06.2016 Warburg Research belässt Continental AG auf 'Buy' - Ziel 250 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Continental auf "Buy" mit einem Kursziel von 250 Euro belassen. Das Umsatzwachstum der Automotive-Sparte dürfte anziehen, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Freitag. Die Gewinne in der Reifensparte würden vor allem angetrieben durch den Geschäftsmix, Volumina und Effizienzsteigerungen als durch die Rohstoffpreise. Eine Schwäche im Aktienkurs sei eine Einstiegsgelegenheit./mzs/ck

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%