Continental-Aktie - WKN 543900
Continental mit deutlichen Kursverlusten von 2,3 Prozent

Die Aktie des Automobilzulieferers Continental gehört heute mit einer negativen Entwicklung von 2,3 Prozent zu den Verlierern des Tages. Aktuell notiert die Aktie mit 163,30 Euro.

FrankfurtDie Anteilseigner von Continental haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt die Aktie des Automobilzulieferers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 163,30 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,3 Prozent verschlechtert.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Continental von 194 auf 181 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Bei den europäischen Autozulieferern dürfte sich das organische Wachstum in den kommenden Jahren merklich verlangsamen, schrieb Analystin Lucile Leroux in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Zudem sollte die Profitabilitätszunahme der vergangenen Jahre zum Erliegen kommen. Für den Reifenhersteller reduzierte sie ihre Gewinnprognosen (EPS) der Jahre 2016 bis 2020.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 2,3 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz 30 am Ende des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.672 Punkten (minus 0,39 Prozent). Daher entwickelt sich die Continental-Aktie schlechter als der Index.

Am Mittwoch ist die Aktie des Reifenproduzenten zum Preis von 167,60 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 167,70 Euro.

Die Continental-Aktie liegt mit 29,6 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 231,90 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. November 2016 und beträgt 158,20 Euro.

Auf 122,91 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 85,2 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie beträgt 234,25 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Mit 8,52 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. September 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

22.11.2016 Berenberg startet Continental mit 'Sell' - Ziel 140 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Continental mit "Sell" und einem Kursziel von 140 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das Wachstum im Geschäft mit Antriebssträngen werde zu hoch eingeschätzt, schrieb Analyst Fei Teng in einer Studie vom Dienstag. Der Grund seiner Einschätzung sei seine Skepsis über die Macht der Politik gegenüber der Lobby der Autohersteller in punkto Emissionsverringerung. Teng, der die Bewertung der Zuliefererbranche neu übernommen hat, bemängelte bei Conti zudem die Effizienz der Investitionen im Autogeschäft. Zwar übertünche das starke Reifengeschäft die Schwierigkeiten, doch erscheine die Bewertung des Gesamtkonzerns über 140 Euro je Aktie unattraktiv./mis/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%